zur Übersicht: Nachrichten >> Nordhessen

Operationshilfe für die dritte Welt aus Kassel

Operationshilfe für die dritte Welt aus Kassel
Lisa Henkelmann (links) und Raphael Schönweitz (rechts) vom Startup-Unternehmen "RSO Shift" wollen in Entwicklungsregionen keimfreies operieren möglich machen. (Foto: FFH-Reporter Daniel Bresser)

01.12.2016

Ein sauberes OP-Besteck und ausreichend Strom – für uns ganz normal. In einigen Entwicklungsländern nicht. Ein junges Startup-Unternehmen aus Kassel will etwas gegen die schlechten Zustände tun und hat den „LifeShift-Sterilizer“ unter anderem für Hilfsorganisationen entwickelt. Ein modernes Medizingerät in Form eines tragbaren Rucksacks, sagt Mitgründer Raphael Schönweitz im Gespräch mit HIT RADIO FFH: "Es besteht aus einem großen Solarteil, zur Erzeugung von Strom und einem Maschinenteil. Hier kann Wasser aufbereitet, OP-Besteck gereinigt und anschließend sterilisiert werden."

Um die Produktion des tragbaren Sterilisationsgerät anzutreiben, hoffen sie jetzt auf viele Mausklicks beim Social Innovation Award der Bayer-Stiftung.

Hier geht es zur Online-Abstimmung.


Horoskop

Horoskop

Horoskop

Mit unserem Horoskop wissen Sie, wie Ihre Sterne stehen...

Events in Hessen

Was ist los in Hessen

Was ist los?

Ob Volksfest, Konzert, Party oder Comedy: Wir haben die besten Veranstaltungs-Tipps aus unseren Regionalstudios für euch.

Logo HIT RADIO FFH Webradios