zur Übersicht: Nachrichten >> Nordhessen

Sturmtief Egon hat Nordhessen bislang verschont

Sturmtief Egon hat Nordhessen bislang verschont
Foto: Symbolbild

13.01.2017

Nordhessen ist mit dem Sturmtief Egon bislang glimpflich davon gekommen. Jetzt sorgt aber starker Schneefall in der Region für Behinderungen. Viele Buslinien außerhalb Kassels können nicht fahren. 

Die RT4 zwischen Kassel und Wolfhagen ist mit reduzierter Geschwindigkeit unterwegs.

Auf der Landstraße zwischen Grebenstein und Westuffeln rutschte am Morgen ein Schulbus auf schneeglatter Fahrbahn in den Graben. Die 45 Schüler und der Busfahrer bleiben unverletzt. 

Zwischen Battenberg und Biedenkopf ist die B 253 wegen des Schnees für den Schwerverkehr gesperrt. 

Auf der A 44 bei Kassel-Wilhelmshöhe geriet ein Transporter ins Schleudern und prallte gegen eine Laster. Hier wurde niemand verletzt. 

Unterrichtsausfall an nordhessischen Schulen ist bei den Schulämtern nicht bekannt. 

Freude über den Schnee herrscht in den Skigebieten der Region in Winterberg und in Willingen. Zwar können die Lifte und Seilbahnen aufgrund des Sturms im Moment nicht fahren, aber ab Mittag, so hat uns Jörg Wilke von der Ettelsberg-Seilbahn gesagt, sollte alles wieder normal laufen. 

Und auch auf dem Hohen Gras in Kassel-Wilhelmshöhe sind ideale Ski- und Rodelbedingungen.

Connie Strack

Reporter:
Connie Strack


Horoskop

Horoskop

Horoskop

Mit unserem Horoskop wissen Sie, wie Ihre Sterne stehen...

Events in Hessen

Was ist los in Hessen

Was ist los?

Ob Volksfest, Konzert, Party oder Comedy: Wir haben die besten Veranstaltungs-Tipps aus unseren Regionalstudios für euch.

Logo HIT RADIO FFH Webradios