zur Übersicht: Nachrichten >> Sport

SV-Trainer Labbadia gibt sich von Debatte um Ablösung unbeirrt

SV-Trainer Labbadia gibt sich von Debatte um Ablösung unbeirrt

22.09.2016

Trainer Bruno Labbadia vom Hamburger SV will vor dem Spiel gegen Rekordmeister Bayern München am Samstag (15.30 Uhr) die Diskussion um seine Person beiseite schieben. «Ich kann nur sagen, dass ich komplett bei mir selbst bin. Ich freue mich auf das Spiel gegen den FC Bayern», sagte der 50-Jährige. Es gehöre zu seinem Job, Kritik an sich abprallen zu lassen und das eigene Gefühlsleben herauszulassen. Die Hamburger haben von vier Saisonspielen drei verloren und sind Drittletzter der Fußball-Bundesliga. Erwartet wird, dass Labbadia bei erneut schwacher Vorstellung seiner Mannschaft beurlaubt wird.


Horoskop

Horoskop

Horoskop

Mit unserem Horoskop wissen Sie, wie Ihre Sterne stehen...

Events in Hessen

Was ist los in Hessen

Was ist los?

Ob Volksfest, Konzert, Party oder Comedy: Wir haben die besten Veranstaltungs-Tipps aus unseren Regionalstudios für euch.

Logo HIT RADIO FFH Webradios