zur Übersicht: Nachrichten >> Sport

Trotz Personalproblemen: Wehen erhofft Wende in Großaspach

Trotz Personalproblemen: Wehen erhofft Wende in Großaspach

02.12.2016

Den nach sechs sieglosen Partien drohenden Sturz auf einen Abstiegsplatz in der 3. Fußball-Liga will der SV Wehen Wiesbaden unbedingt vermeiden. Nur noch ein Zähler trennt die Hessen vor dem Auswärtsspiel am Freitag (19.00 Uhr) bei der punktgleichen SG Sonnenhof Großaspach vom Tabellen-18. Entsprechend groß ist der Druck. «Das ist ein Spiel, wo wir punkten wollen und auch müssen. Wir arbeiten daraufhin, dass wir gewinnen und es erwzingen können. Das muss jetzt irgendwann auch passieren», sagte SVWW-Trainer Torsten Fröhling. Hoffnungen macht die Bilanz. In bisher vier Spielen gab es zwei Siege, ein Unentschieden und eine Niederlage gegen Großaspach. Beide Erfolge gelangen auswärts. Daran will Fröhling mit seinem Team anknüpfen und endlich die Kehrtwende schaffen, ohne den Gegner zu unterschätzen. «Großaspach denkt offensiv und versucht, offensiv Fußball zu spielen. Die haben genügend Qualität», warnte er.

Vielversprechende Ansätze gab es in der Vorwoche gegen Hansa Rostock. Allerdings hinterließ die Partie Spuren beim Personal. So musste Fröhling im Training unter der Woche auf zeitweise gleich elf Spieler verzichten. Während sich Niklas Dams, David Blacha, Kevin Pezzoni und Kevin Schindler erholt haben, werden neben den Langzeitverletzten und dem am Montag operierten Torhüter Markus Kolke auch Jann Bangert (muskuläre Probleme), Patrick Mayer (Leistenverletzung), Alf Mintzel (leichte Fußverletzung) und Stephané Mvibudulu (Adduktorenprobleme) fehlen.


Horoskop

Horoskop

Horoskop

Mit unserem Horoskop wissen Sie, wie Ihre Sterne stehen...

Events in Hessen

Was ist los in Hessen

Was ist los?

Ob Volksfest, Konzert, Party oder Comedy: Wir haben die besten Veranstaltungs-Tipps aus unseren Regionalstudios für euch.

Logo HIT RADIO FFH Webradios