zur Übersicht: Nachrichten >> Rhein-Main

Frankfurt: Hells Angel angeklagt wegen Mordversuch

Frankfurt: Hells Angel angeklagt wegen Mordversuch

11.01.2017

Nach der Schießerei im Rockermilieu am Himmelfahrtstag in der Frankfurter Innenstadt hat die Staatsanwaltschaft Anklage erhoben. Einem 56-Jährigen werden versuchter Mord, gefährliche Körperverletzung sowie Verstöße gegen das Waffengesetz vorgeworfen. Das langjährige Mitglied des verbotenen Hells Angels' Charter Westend soll am 5. Mai 2016 gemeinsam mit einen noch flüchtigen Mann mehrfach auf einen in einem Geländewagen sitzenden 41-Jährigen geschossen haben, wie die Staatsanwaltschaft am Mittwoch mitteilte. Sie hätten in Tötungsabsicht gehandelt.

Der 41-Jährige, ein ehemaliges Hells-Angels-Mitglied, und sein Begleiter wurden bei der Schießerei auf einem belebten Platz schwer verletzt. Der mutmaßliche Täter wurde rund eine Woche später in Rumänien festgenommen und nach Deutschland ausgeliefert. Er sitzt seither in Untersuchungshaft. Von dem anderen Täter, einem 38-Jährigen, fehlt noch jede Spur.


Horoskop

Horoskop

Horoskop

Mit unserem Horoskop wissen Sie, wie Ihre Sterne stehen...

Events in Hessen

Was ist los in Hessen

Was ist los?

Ob Volksfest, Konzert, Party oder Comedy: Wir haben die besten Veranstaltungs-Tipps aus unseren Regionalstudios für euch.

Logo HIT RADIO FFH Webradios