zur Übersicht: Nachrichten >> Wiesbaden

Ungemütliche Nacht für die Feuerwehren

Ungemütliche Nacht für die Feuerwehren

13.01.2017

Etwa zwei Stunden nach Mitternacht ging es los: Tief „Egon“ fegte mit Windböen in Orkanstärke auch über Wiesbaden. Bis 4 Uhr hatte die Feuerwehr schon 15 sturmbedingte Einsätze abzuarbeiten. Im Bereich Biebrich und Dotzheim stürzten mehrere Bäume auf Straßen und Bürgersteige und beschädigten dabei auch abgestellte Autos.

Kureck sowie in Kostheim wurden Bauzäune umgeworfen. Die Einsatzkräfte von Berufsfeuerwehr und Freiwilliger Feuerwehr mussten die Bäume mit Motorsägen zerteilen und von der Straße räumen, die Bauzäune wurden aufgestellt und gesichert.

In Kastel brannten im Bereich Wiesbadener Straße und Eleonorenstraße mehrere Müllbehälter und Gebüsche, diese konnten aber schnell gelöscht werden. Die Polizei ermittelt. Im Einsatz waren Einsatzkräfte der drei Wachen der Berufsfeuerwehr sowie die Freiwilligen Feuerwehren Biebrich, Kastel, Stadtmitte.

Auch die Mainzer Feuerwehren haben uns von weit mehr als 50 Einsätzen berichtet. Vor allem umgekippte Bäume und Gegenstände, die von Balkonen oder Terrassen geflogen sind, haben Schäden angerichtet. Verletzte hat es bisher glücklicherweise nicht gegeben.

Peter Hartmann

Reporter:
Peter Hartmann


Horoskop

Horoskop

Horoskop

Mit unserem Horoskop wissen Sie, wie Ihre Sterne stehen...

Events in Hessen

Was ist los in Hessen

Was ist los?

Ob Volksfest, Konzert, Party oder Comedy: Wir haben die besten Veranstaltungs-Tipps aus unseren Regionalstudios für euch.

Logo HIT RADIO FFH Webradios