Morningshow

12.12.2016

Verbrecher-Adventskalender: Gute Idee oder geschmacklos?

Man könnte fast meinen, dass es sich um einen Scherz handelt. Doch der Europol-Adventskalender, bei dem hinter jedem Türchen ein Schwerverbrecher steckt, ist real. Was sich Europol von dieser ungewöhnlichen Art der Suche nach Kriminellen erhofft, erfahrt ihr hier.

Während Otto Normalverbraucher ab dem 1. Dezember die Türchen seines Adventskalenders öffnet und darin Schokolade, eine kleine Aufmerksamkeit oder etwas anderes Schönes findet, macht sich beim Öffnen des Europol-Adventskalender ein mulmiges Gefühl breit. Denn hier wird an 23 Tagen jeweils ein europaweit gesuchter Schwerverbrecher vorgestellt. Samt Foto des Kriminellen und Beschreibung der grausigen Taten.

Klar, Europol erhofft sich von der Aktion mehr Aufmerksamkeit und eine dadurch höhere Chance, die Gesuchten zu fassen. Insgesamt solle der Schwerverbrecher-Adventskalender Europa sicherer machen, heißt es.

Doch wird das Thema so nicht verharmlost? Ein lustig-buntes Türchen, dass sich in der doch eigentlich besinnlichen Adventszeit jeden Tag öffnet und gefährliche Schwerverbrecher mit einer begleitenden Melodie zeigt? Mörder, Menschenhändler, Vergewaltiger und Drogenhändler zur "Einstimmung" auf den Heiligabend?

Was sagt ihr dazu? Hier gelangt ihr direkt zum Europol-Adventskalender und könnt euch selbst ein Bild davon machen.

Julia und Horst sprechen darüber: Am 13. Dezember ab 5 Uhr in der FFH-Morningshow. Hier haben wir schon mal eine Pro- und Contra-Liste für euch zusammengestellt. 

ProContra
Medienaufmerksamkeit - 2016 gab es dadurch neun VerhaftungenSkurril: Schwerverbrecher in der Adventszeit? Krasse Gegensätze und ein komisches Gefühl
Am 24. Dezember sollen alle Verhaftungen durch die Aktion präsentiert werdenVerharmlosende Aufmachung dafür dass Vergewaltiger, Drogendealer, Terroristen gesucht werden
Soll Europa sicherer machenAufpassen, dass Kinder den Kalender nicht entdecken
Wirklich kreativ!Ohne Feingefühl umgesetzt? Sehr makabere Idee

Übrigens: Seitdem die Europe's Most Wanted-Liste mit insgesamt 30 Schwerverbrechern online ist, wurden bereits zwei der Gesuchten gefasst.

Johanna Herdejost

Reporter:
Johanna Herdejost

blog comments powered by Disqus

Mehr aus der FFH-Morningshow

shoping

Just 90s - Das Neunziger Festival

Feier zu den größten Kulthits des Partyjahrzehnts mit DJs und Originalstars wie "Caught in the Act", den "Vengaboys" oder "Twenty...

Logo HIT RADIO FFH Webradios