FFH-WeltPresse >

FFH versorgt neue Eintracht-App mit Regional-News

Neue Eintracht-App startet - Regionale Inhalte kommen von FFH

© FFH

Die neue Eintracht-App "mainaqila" mit Regionalnachrichten aus der FFH-Redaktion.

Seit September letzten Jahres sind Hessens Radiomarktführer HIT RADIO FFH und Eintracht Frankfurt Medienpartner. Durch Bündeln der Kräfte und kreative Ideen entstehen innovative, digitale Formate der Zukunft. Mit der neuen Eintracht-App „mainaqila“ ist der erste große Meilenstein gesetzt.

Die Nachrichten aus Hessen in der Eintracht-App kommen dabei von FFH. Rund um die Uhr versorgt das 35-köpfige FFH-Redaktionsteam die Nutzer*innen mit aktuellen Informationen aus allen Teilen des Landes. Dabei arbeiten News-, Sport-, Online-Redaktion und das FFH-Reporter-Netzwerk in den sechs hessischen Regionalstudios zusammen. Die Artikel, Videos und Audio-Berichte erreichen über die FFH-Webseite und App jeden Monat 7,5 Millionen Besucher (IVW).

Digitale Schnittstelle zur FFH-Redaktion

Jetzt sind diese redaktionellen Inhalte auch in der neuen Eintracht-App verfügbar. Das FFH-Digital-Team hat dazu eigens eine Schnittstelle geschaffen, mit der die Artikel automatisiert in die „mainaqila“-App übertragen werden. Das Nachrichtenangebot umfasst aktuelle Informationen aus dem Rhein-Main-Gebiet und allen anderen hessischen Regionen, regionalen Sport, Service-Angebote und den „FFH-Corona-Ticker“, der seit Beginn der Pandemie für die Hessen zur täglichen Informationsquelle geworden ist.

Das Radioprogramm von HIT RADIO FFH schalten täglich über 2,6 Millionen Hörer (MA II 2020) ein. Dazu kommen 35 Webradio-Streams, die jeden Monat 12 Millionen Mal genutzt werden. Mit den redaktionellen Nachrichten-Inhalten des hessischen Radiomarktführers bekommt die Eintracht-App „mainaqila“ jetzt einen gesamt-hessischen Anstrich.

Angebot erweitert

Eintracht Frankfurt stellt den Nutzer*innen in der neuen App alle Neuigkeiten zum Verein zur Verfügung. Neben bekannten und technisch verbesserten Inhalten der Adler-App, wie das beliebte „Matchcenter“ oder auch „EintrachtTV“ und allen Infos aus dem Profifußball-Bereich bietet „mainaqila“ zahlreiche weitere Services. Künftig haben die App-Nutzer u.a. die Möglichkeit, durch den gemischten Warenkorb beispielsweise Tickets, Fanartikel aus dem Shop oder eine Vereinsmitgliedschaft in wenigen und einfachen Schritten zu erwerben.

Herzstück der Radio-Arbeit

Marco Maier, Geschäftsführer Radio/Tele FFH: „Wir freuen uns, gemeinsam mit Eintracht Frankfurt neue Wege einer Kooperation zu gehen, das Herzstück unserer Radio-Arbeit einzubringen und dadurch ein digitales Erlebnis für alle Eintracht-Fans und FFH-Hörer*innen zu gestalten. Mit „mainaqila“ wird den Nutzer*innen in nur einer App das perfekte Gesamtpaket an Nachrichten, Infos aus Hessen sowie alles rund um die Welt von Eintracht Frankfurt zur Verfügung gestellt.“

Essenzielle Unterstützung durch FFH

Axel Hellmann, Vorstandsmitglied Eintracht Frankfurt Fußball AG, fügt dem hinzu: „“mainaqila“ ist ein weiterer wichtiger Schritt der Digitalisierungsstrategie von Eintracht Frankfurt. Einzigartig in der Bundesliga ist die informative Vielfalt. Denn neben den Eintracht-Themen können die Nutzer*innen auch alle Neuigkeiten der Region abrufen. Hier sind wir sehr froh, mit HIT RADIO FFH einen starken Medienpartner an unserer Seite zu haben, der uns hier essenziell unterstützt.“

nach oben