FFH-WeltPresse >

Start der FFH-Frühlingsaktion in Bickenbach

Die Frühlings-Freunde Hessen - Start der Frühlingsaktion in Bickenbach

Start der FFH-Frühlingsaktion in Bickenbach: Die Frühlings-Freunde Hessen machen Bickenbach bunter!

Ab sofort steht „FFH“ für die „Frühlings-Freunde Hessen“. Nach den dunklen Monaten soll wieder etwas Licht und Farbe in das schönste Bundesland der Welt kommen. Gemeinsam mit den Hörer*innen macht FFH Hessen bunter! Jede*r Hörer*in kann als „Frühlings-Freund Hessen“ mithelfen, über FFH.de seinen persönlichen Beitrag einreichen und sich über exklusive FFH-Blumensamen freuen: Ein tolles Blumenbeet im Garten? Ein neuer Anstrich fürs Garagentor oder bunte, frühlingshafte Deko auf dem Balkon? – Der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt. Die FFH-Moderatoren Julia Nestle, Evren Gezer, Sabine Schneider, Johannes Scherer, Daniel Fischer und viele weitere helfen ebenfalls fleißig als „Frühlings-Freunde Hessen“ mit und sorgen für mehr „Buntes“ in Hessen. Es werden graue Gehwege bepflanzt, kahle Kreisverkehre verschönert oder farbenfrohe Frühlingsblumen in Hessen verteilt.

Start der Aktion war heute im südhessischen Bickenbach. Ziel ist die Verschönerung von bisher noch eher kahlen Blumenkübeln am kürzlich erst neu renovierten „Liesl Brunnen“ gewesen. Im Gepäck hatte das FFH-Team, angeführt von „Guten Morgen, Hessen“-Moderator Johannes Scherer über 200 bunte Frühlingsblumen!

Markus Hennemann, Bürgermeister der Gemeinde Bickenbach, freut sich über die Unterstützung: „Ich bin FFH sehr dankbar, das ist eine tolle Aktion! Wir freuen uns, dass Bickenbach ‚bunter‘ wird. Endlich sind unsere Pflanzkübel, die ja sonst eher schnöde Betonringe sind und hier schon lange zur Verengung und Verkehrsberuhigung stehen, farbenfroh bepflanzt. Positiv in den Frühling starten und nicht immer nur trist zuschauen müssen, welche neuen Beschränkungen es gibt. Das ist ein Zeichen, dass Hoffnung setzt. Bickenbach soll auch in Zukunft noch bunter werden – wir möchten dabei die Idee von FFH nutzen und die Bürger*innen miteinbeziehen. Wenn ein Anwohner vor seinem Haus beispielsweise einen städtischen Pflanzkübel hat, kann er sich künftig für eine ‚Pflanz-Patenschaft‘ bewerben. Das gab es bereits früher schon mal und ich möchte es gemeinsam wiederaufleben lassen.“

Die „Frühlings-Freunde Hessen“ werden in den nächsten Wochen noch weitere Städte besuchen und mit verschiedenen Aktionen Hessen ein bisschen bunter machen.

nach oben