FreizeitHappy@Home >

Wir bauen eine Bienentränke

Wir bauen eine Bienentränke - Wasser für Honigschnuten

© FFH

Eine selbstgebaute Bienentränke. Darüber freuen sich die fleißigen Insekten!

Jetzt fliegen sie wieder: Bienen und andere Insekten auf Nahrungssuche. Und was brauchen die Honigschnuten noch? Na klar, Wasser! Mit einer selbstgebauten Bienentränke können wir den Bienen das Leben erleichtern. Sie müssen dann nicht aus fiesen Pfützen oder der Regenrinne trinken, wo sie jämmerlich ertrinken oder Schadstoffe aufnehmen könnten.

Für eine easy Bienentränke braucht ihr nur:

  • eine flache Schale, einen Teller oder Blumentopf-Untersetzer
  • flache Steine, durchgeschnittene Flaschenkorken oder kleine Holzstücke
  • evtl etwas Moos
  • Wasser

Stellt die gefüllte Bienentränke am besten an einen Ort, an dem schon morgens die Sonne scheint. Regelmäßig kontrollieren, ob noch sauberes Wasser drin ist, sonst reinigen und auffüllen. Achtung - die Tränke sollte nicht direkt in der Einflugschneise von Bienenstöcken stehen. Sonst kann es sein, dass die Bienen sie nicht annehmen, weil sie sich selbst zu viel Schmutz reintragen!

Hier noch eine Idee für ein Insektenhotel

© FFH

Wer es richtig gut meint mit den Bienen und anderen Insekten im Garten, der spendiert noch eine feudale Herberge: ein Insektenhotel.

So baut ihr ein Insektenhotel

© Nabu

Kühles Nass für kleine Flieger: Wie und wozu ihr eine Bienentränke baut, sagt Euch FFH-Moderatorin Danie Kleideiter!

nach oben