Topic Artikel Vorschau >

Kreuz & Quer am 2. Februar

Kreuz & Quer am 2. Februar - Wenn Jugendliche obdachlos werden

Konstantin Potthoff, Sozialarbeiter vom Diakonischen Werk Gießen (links) mit dem Ex-Wohnungslosen Simon, 26 Jahre alt.

Heute geht’s in der Kirchensendung um Obdachlosigkeit. Wir waren in Gießen und Wiesbaden und haben mit obdachlosen Jugendlichen gesprochen. Außerdem mit Frauen, die plötzlich obdachlos wurden. Alle Infos hier
 

Wohnungen für obdachlose Jugendliche

Dieses Projekt in Gießen hilft wohnungslosen Menschen dabei, wieder eine Wohnung zu finden. Das „Projekt zu Hause – Housing first“ ist ein Projekt der Gießener Diakonie. In Zusammenarbeit mit der Stadt und dem Landkreis Gießen und der Wohnbau Gießen GmbH. Das Projekt wird noch bis Ende 2020 gefördert. Wie es danach weiter geht ist noch unklar.

Das Ziel: Wohnungslose Jugendliche sollen durch die eigene Wohnung wieder eine Perspektive bekommen. Wir waren in Gießen und haben Simon kennen gelernt. Im Video erzählt er euch, warum er mit 18 Jahren auf der Straße gelandet ist und wie er sich in seinen ersten eigenen vier Wänden fühlt.

Übergangswohnheim hilft obdachlosen Frauen

Wenn alles zusammenbricht, durch Schulden oder Gewalt in der Ehe, helfen Frauenhäuser oder Übergangswohnheime. Welche Schicksale Frauen erlebt haben, die obdachlos werden, können Sie hier nachlesen. Reporterin Charlotte Mattes war im Übergangswohnheim „Hannah“ in Frankfurt zu Gast und hat mit zwei betroffenen Frauen gesprochen.

Wenn Jugendliche wohnungslos werden

Er hatte plötzlich kein Dach mehr überm Kopf, wusste nicht, wo er schlafen soll: Arian (Name von der Redaktion geändert) ist 27 Jahre alt und wohnt im Übergangswohnheim der Diakonie in Wiesbaden. Nachdem er bei seiner Exfreundin ausgezogen war, wohnte er zeitweise in Hotels und als das Geld knapper wurde, schlief er tagsüber in Zügen.

Im Übergangswohnheim in Wiesbaden erhalten bis zu 23 junge Wohnungslose für maximal zwei Jahre ein Dach über dem Kopf und Unterstützung bei der Ausbildungs- oder Jobsuche. Auch Arian möchte sich wieder ein normales Leben aufbauen, um für seine Tochter da sein und sich irgendwann auch wieder eine eigene Wohnung leisten zu können.

Um noch mehr wohnungslosen Menschen helfen zu können, sucht die Diakonie gerade in Wiesbaden dringend nach zwei weiteren Gebäuden oder Bauplätzen. Es sollen eine Einrichtung für wohnungslose Frauen und eine weitere für junge wohnungslose Menschen entstehen.

Winterspielplatz FEG

Wenn das Wetter zu schlecht ist zum draußen spielen, muss ein WINTERSPIELPLATZ her! Da gibt’s eine Hüpfburg, Carrera-Bahn, Lego, Fotobox mit Verkleidungen, eine Rollenrutsche und noch viel mehr. Der Winterspielplatz der Freien evangelischen Gemeinde in Wolzhausen ist diese und kommende Woche zum 12. Mal. Die Termine: Kinder von 1-5 Jahren am 4.&12.2 von 9:30 bis 11:30 und Kinder von 6-10 Jahren am 7.&15.2. von 15 bis 18 Uhr. Für die Eltern gibt’s Tee und Kaffee, der Eintritt ist frei! Bitte Hausschuhe mitbringen. Mehr Infos auf wolzhausen-feg.de

Frankfurter Bibelhaus zeigt Mandela-Bibel und Mini-Bibel

Die längste Bibel der Welt und die winzigste Bibel der Welt auf einem Nano-Chip sind Teil der Schau „Schätze des Bibelhauses". Die geht am Dienstag, den 4. Februar 2020 in Frankfurt los. Hier könnt ihr auch die Mandela-Bibel sehen. In die Mandela-Bibel ist den Angaben zufolge der Umriss einer Pistole eingeschnitten. Hier bekommt ihr noch mehr Details zur Ausstellung.

Anlaufstelle für Antisemitismus in Wiesbaden

Schulen und Erzieher können sich über Antisemitismus informieren und beraten lassen: die bei der „Anlaufstelle Antisemitismus und gruppenbezogene Menschenfeindlichkeit“ gibt es Kurzberatung oder auch langfristige Begleitung. In Workshops lernen die Besucher, Antisemitismus zu erkennen nd mit ihm umzugehen. Mehr Info: www.spiegelbild.de

Ausbildung zum Online-Seelsorger in Frankfurt

Für Jugendliche von 18 bis Mitte 20 bietet die Jugend-Kultur-Kirche St. Peter in Frankfurt eine Ausbildung zum Online-Seelsorger. Die Ausbildung unterteilt sich in zwei Phasen, von Februar bis Ende Juni 2020. Bei erfolgreichem Abschluss gibt es ein Zertifikat. Mehr Infos auf www.sanktpeter.com/themen/online-seelsorge

Synodaler Weg in Frankfurt am Main gestartet

Wie sehr kann der „Synodale Weg“ die katholische Kirche verändern, der am Donnerstag in Frankfurt am Main mit allen deutschen Bischöfen und 170 katholischen Laien gestartet ist. Zwei Jahre lang möchte sich die katholische Kirche mit diesem Reform-Prozess erneuern und gemeinsam die großen Themen anpacken: Machtstrukturen, Sexualmoral, Zölibat und die Rolle der Frauen in der katholischen Kirche. Weiter Infos und das ganze Programm finden Sie hier: www.synodalerweg.de

Disco-Party unterm Kreuz

In Neuenstein-Obergeis (bei Bad Hersfeld) geht am 15. Februar die Post ab unter dem Motto: „Ich bin DeeJay – hör mal, wer da auflegt“. Das Besondere: die zehn DJ’s sind Pfarrer, Lehrer und Politiker aus der Gemeinde. Sie stehen hinterm Mischpult und spielen die Wunschhits der Schulen, Après Ski Hits, New Wave, 90er Jahre Songs, aber auch Schlager. Ziel ist es unterschiedliche Generationen zusammenzubringen.
Karten für’s Disco-Event gibt es für fünf Euro an der Abendkasse (in der Mehrzweckhalle Obergeis (Schulstraße, 36286 Neuenstein). Los geht’s um 21 Uhr.  

Biertrinken im historischen Gewölbekeller in Marburg

Am 17. Februar ab 18.00 Uhr lädt die evangelische Kirche wieder zum Bierkeller im gemütlichen Gewölbe des Kerner am Lutherischen Kirchhof ein. Das Gebäude stammt aus dem 13. Jahrhundert und war mal Sitz der Marburger Ratsherren. Seit dem 17. Jahrhundert gehört es der evangelischen Kirche.  Zu trinken gibt es Bock und Festbier der Schwalmbräu, dazu kann man leckeres Brot essen und Live-Musik hören.

Erste Sozialmesse in Schöneck-Kilianstädten

Mehr als 20 Initiativen und Anbieter werden sich auf der Messe am 8. Februar präsentieren, darunter Kitas, Pflegedienste, Kirchengemeinden Nachbarschaftshilfen oder Schulbetreuungsvereine. Das Ziel: sie können sich austauschen und vernetzen und so noch besser auf die Bedürfnisse der Menschen einstellen. Besucher können sich beraten lassen und an verschiedenen Foren teilnehmen. Alle Infos gibt es hier.

blog comments powered by Disqus
nach oben