ANZEIGE

Schenken Sie Kindern ein Stück Geborgenheit

Unterstützen Sie die Albert-Schweitzer-Kinderdörfer und schaffen Sie einen Ort,  an dem sich traumatisierte Kinder und Jugendliche wohlfühlen und entwickeln können.

Traumatisierten Kindern helfen

Helfen Sie mit, neue Familien- und Wohngruppen aufzubauen, damit wir traumatisierten Kindern und Jugendlichen einen sicheren Ort schaffen können. Das Leben unsere Kinder ist geprägt von negativen Erfahrungen und Lebensumständen, viele kennen kein umsorgtes Zuhause.

Helfen Sie mit, die Kinder in eine positive Zukunft zu führen, z.B. beim Aufbau eines positiven Selbstbildes, Vertrauen in ein selbstbestimmtes Leben sowie Empathie und Beziehungskontinuität zu entwickeln und ein Gefühl für ein Miteinander herzustellen. Die hierfür notwendigen Strukturen bieten wir den Kindern in unseren Familien-und Wohngruppen.

Mit Ihrer finanziellen Hilfe unterstützen Sie den positiven Lebensweg der Kinder, Jugendlichen und deren Familien.

Spendenkonto:
Bank für Sozialwirtschaft
BIC: BFSWDE33MNZ
IBAN: DE04 5502 0500 0007 6666 00

Albert-Schweitzer-Kinderdorf -  direkt online unterstützen

Albert-Schweitzer-Kinderdorf Hessen e.V.

Vernachlässigung, Missbrauchs- und Gewalterfahrung - die traurige Realität vieler Kinder. Helfen Sie mit, diesen Kindern  im Albert-Schweitzer-Kinderdorf Hessen e.V. ein Stück Geborgenheit zu schenken!

Der Albert-Schweitzer-Kinderdorf Hessen e.V. ist eine freie und gemeinnützige Einrichtung der Jugendhilfe. Der Verein ist Träger von zwei heilpädagogisch-therapeutischen Einrichtungen in Hanau und Wetzlar. Die Arbeit des ASK Hanau begann 1968, die des ASK Wetzlar 1981 mit der Eröffnung der ersten Familiengruppen.

Wir bieten Kindern und Jugendlichen in den Familien- und Wohngruppen gute Entwicklungsmöglichkeiten durch familienanaloge Strukturen. In den Familien- und Wohngruppen leben Kinder und Jugendliche mit Missbrauchs- und Gewalterfahrungen, Kinder und Jugendliche, die entwicklungsbedingt ein hohes Maß an Beziehungskontinuität und Geborgenheit benötigen und deren Herkunftsfamilien besondere Anforderungen an die Zusammenarbeit stellen.

Wir versuchen, ihnen die Rückführung in ihre Familien durch vielfältige pädagogische Unterstützungsangebote zu ermöglichen bzw. die eigene Familie zu erhalten.

nach oben