MusikHit-News >

Bond-Synchronstimme Dietmar Wunder im FFH-Talk

Bond-Stimme Dietmar Wunder - "Bin gespannt auf No Time To Die!"

© dpa

Dietmar Wunder ist die deutsche Synchronstimme von Daniel Craig. 

Am 30. September ist es endlich so weit: "007 - No Time To Die" mit Daniel Craig in der Rolle des James Bond startet in den deutschen Kinos. Der Filmstart wurde wegen der Corona-Pandemie mehrmals verschoben. Jetzt geht’s aber wirklich los. Wir haben mit der deutschen Synchronstimme von Daniel Craig gesprochen: Dietmar Wunder.

Der eine ist weltweit für seine Schauspielkunst bekannt, der andere sorgt dafür, dass die deutschen Kinobesucher im Bestfall denken: "Der kann ja Deutsch!" Dietmar Wunder ist die Synchronstimme von Filmstar Daniel Craig. Seit der 2006 zum ersten Mal den James Bond gespielt hat, leiht ihm Wunder seine Stimme.

Wieviel Arbeit wirklich hinter der Synchronisierung eines Blockbusters steckt, erzählt Dietmar Wunder im Gespräch mit FFH-Moderatorin Evren Gezer. "Daniel Craig hat eine ganz eigene Art James Bond zu spielen. Mit viel Ruhe, aber einer großen Körperspannung. Auch seine Mimik ist reduziert, aber auf den Punkt. Ich gewöhne mich also an seine Mimik, nehme beim Sprechen auch seine Körperhaltung ein und versuche dann, mich stimmlich der Situation im Film anzupassen", erklärt er.

"Springe stimmlich voll rein"

So mache er das auch bei den anderen Schauspielern, die er synchronisiert: Adam Sandler, Don Cheadle, Cuba Gooding jr. oder Sam Rockwell. "Das Ziel soll sein, dass der Zuschauer denkt: Die können ja alle Deutsch! Und deshalb springe ich stimmlich immer voll in die Filmszenen rein", sagt der Berliner.

Normalerweise dauert es für einen Bond-Film zwischen 3,5 und 4 Wochen, bis die Synchronisation im Kasten ist. Das bedeutet dann aber auch tägliche Arbeit. Und manchmal wird’s eben super-knapp: "Mit der Synchronisation für 'Spectre' konnten wir damals erst Anfang Oktober beginnen und Ende Oktober war schon Weltpremiere. Am Freitag vor der Premiere habe ich die letzten Änderungen eingesprochen", erinnert sich Wunder. Da wird also hinter den Kulissen ganz schön mit der heißen Nadel gestrickt.

© picture alliance/dpa/Universal Pictures | Nicola Dove

Das letzte Mal Craig als Bond?

Diesmal war für "No Time To Die" wegen der Corona-Pandemie natürlich vieles anders. Genau wie die Fans hat auch Wunder das fertige Produkt noch nicht gesehen: "Ich bin schon richtig gespannt auf den Film", sagt er und sieht der Entscheidung, ob das jetzt wirklich Craigs letzter Film als 007 war, gelassen entgegen.

Schließlich synchronisiere er auch andere Filme des Schauspielers: "Ich begleite ja auch noch andere Schauspieler und bin dankbar, dass ich mich voll in meinem Berufsfeld austoben kann."

FFH verlost Premieren-Tickets

Ihr habt Lust auf James Bond? Wir verlosen 7x2 Tickets für die Premiere im Filmpalast Kassel am 30. September um 0.07 Uhr! Um teilzunehmen, stellt ihr euch einfach per WhatsApp-Sprachnachricht an die 069 - 19 72 5 in bester Bond-Manier vor. Also zum Beispiel: "Mein Name ist Stefan. Stefan Baumann."

Gehört ihr zu den Gewinnern, dann müsst ihr es euch in den Liegesesseln im Kino nur noch bequem machen. Ihr werdet am Platz bedient und gehört zu den Ersten, die den neuen Bond-Streifen sehen. 

Kommt die Bond-Stimme auf Knopfdruck?

Über die Arbeit mit Bond-Filmen

Über Schauspieler und No Time To Die

Dietmar Wunders Tipps zur Stimmpflege

nach oben