MusikHit-News >

Justin Timberlake auf der FFH-Bühne

Auf der FFH-Bühne in Frankfurt - Justin Timberlake rockt die Festhalle

Top-Stimmung, eine spektakuläre Bühnenshow und sexy Moves von Justin Timberlake und seinen Tänzern  – das erste der zwei aufeinanderfolgenden Konzerte auf der FFH-Bühne der Frankfurter Festhalle. Wenn der 37-jährige Sänger auf der FFH-Bühne tanzt, steht auch im Publikum niemand still. Dabei punktet Justin vor allem mit seiner sympathischen und bodenständigen Art: Teure Outfits hat er nicht nötig. Er kommt einfach in T-Shirt, Jeans und Turnschuhen.

Die Bühnenshow

Ganz nach dem Motto „Man Of The Woods“ – Mann aus dem Wald – war auch die gesamte Show gestaltet: Von Bäumen mitten auf der Bühne, über Lagerfeuer bis hin zu Gras, das aus dem Boden gewachsen ist. Auf den Leinwänden in der Halle konnten die Zuschauer kleine Naturfilme sehen – und natürlich auch einen übergroßen Justin! Der hatte die Kameraübertragung aber gar nicht nötig. Es führte eine Art Catwalk durch den Saal und egal von wo: Jeder bekam Justin Timberlake mal zu Gesicht.

Mix aus alt und neu

Neben den Songs aus Timberlakes neustem Album „Man of the Woods“ durften natürlich auch die Klassiker nicht fehlen: „Cry me a river“ oder „Sexy Back“ wurden vom Publikum schwer bejubelt. Grade das Abschluss-Lied „Can´t stop the feeling“ machte seinem Namen alle Ehre und entließ die Zuschauer mit Tanzlaune auf den Heimweg. Ein weiteres Highlight war auch das Cover „Dreams“ von Fleetwood Mac – hier saß Justin nur mit Akustikgitarre auf der Bühne an einer Art Lagerfeuer und alle Zuschauer packten die Handyleuchten aus.

BH auf der Bühne

Vor allem die weiblichen Fans konnten sich nach der ein oder anderen Performance nur schwer zurückhalten: Der erste BH ließ nicht lang auf sich warten. Nach kurzer Betrachtung überließ Justin das Kleidungsstück aber netterweise wieder einem neuen Besitzer.

nach oben