MusikNeu bei FFH >

Mit Stefanie Heinzmann durch den Herbst

Neu bei FFH - Mit Stefanie Heinzmann durch den Herbst

Mit "Colors" bringt Stefanie Heinzmann eine ordentliche Portion Farbe auf Hessens Playlist. Außerdem mit dabei: Newcomerin Tate McRae und das EDM-Trio Meduza, die sich für ihre neue Platte mit Singer-Songwriter Dermot Kennedy zusammengetan haben. Viel Spaß beim Reinhören!

Stefanie Heinzmann

Kurzes, blondes Haar, jede Menge Sommersprossen und eine Haltung, die zeigt: Ich bin zufrieden mit mir. Stefanie Heinzmann hat auf dem Weg zu sich selbst einige Höhen und Tiefen erlebt. In "Colors" will sie der Welt genau das zeigen.

"Cut your hair, but never too short, use your make-up to cover your flaws", singt die Schweizerin in ihrer neuen Single.  "Colors" ist ein Plädoyer für Selbstliebe und Selbstbewusstsein. Passend dazu schreibt sie auf Instagram: "Warum müssen wir alle eigentlich schön sein? Ich will viel lieber nett, liebevoll, freundlich, respektvoll und lustig sein! Schönheit ist einfach zu relativ."

Schon auf ihrem letzten Album "All We Need is Love" ging es der 31-Jährigen um Freiheit und die Möglichkeiten, sich selbst auszuleben. Das geht aber nur, wenn man sich selbst so zeigen und so lieben kann, wie man ist. "Let me see the colors of your heart, show me who you are" - denn innere Schönheit zählt doch so viel mehr.

Mehr von Stefanie Heinzmann gibt's übrigens bald im TV: Die Sängerin ist in der nächsten, achten Staffel "Sing meinen Song – Das Tauschkonzert" dabei. Gastgeber Johannes Oerding lädt neben Stefanie "Mighty Oaks"-Frontmann Ian Hooper, Joris, Rapperin und Sängerin Nura, Gentleman und DJ BoBo ein. Die Dreharbeiten sollen Anfang 2012 starten.

So klingt "Colors"

Meduza feat. Dermot Kennedy

"We're all scared to fly, still we try. Learn to be brave, see the other side", singt Dermot Kennedy. Der Song mit dem Produzenten-Trio Meduza soll dazu motivieren, auch in harten Zeiten an den positiven Dingen festzuhalte – indem man sich eben auch mal ins Paradies wegdenkt.

"Close your eyes, find paradise"  ist besonders in turbulenten Zeiten wie diesen eine wichtige Message. Doch nicht nur der Inhalt, auch die Aufmachung der Single macht Laune. Der irische Sänger Dermot Kennedy, der 2018 mit seinem Song "Power Over Me" Erfolge feierte, leiht dem Song seine gefühlvolle Stimme.

Die passt perfekt zu den House-Beats und der starken Bassline von Meduza. Das Trio aus Italien wurde 2019 mit der Single "Piece Of Your Heart (feat. Goodboys)" bekannt, kurz darauf folgte "Lose Control" – eine Zusammenarbeit mit der britischen Künstlerin Becky Hill.

Das Video zu "Paradise"

Tate McRae

Im Song "You Broke Me First" rechnet Sängerin Tate McRae mit ihrem Exfreund eiskalt ab, der sie betrogen hat und doch wieder zu ihr zurück will: "Now suddenly you're asking for it back. Could you tell me, where'd you get the nerve?“ singt sie im Refrain. Mit dem Song gelingt der 17-Jährigen Tate der Durchbruch.

"Der Song handelt von jemandem in einer Beziehung, der sich einen Dreck um den anderen schert, aber nach sechs Monaten beschließt, wieder angekrochen zu kommen. Es geht um das Gefühl, zu wissen, wie viel ein Mensch dir bedeutet, aber dennoch diesmal nicht wieder schwach zu werden. Ich hoffe, dass jeder einen Bezug zu diesem Song hat, so wie ich", erklärt die Kanadierin die Message des Songs.

Auch das Musikvideo zum Song ist düster angehaucht. Darin sieht man Tate, von vorne gefilmt, die der Kamera folgt - im Hintergrund ein grauer Himmel, ab und zu schlagen Blitze ein. Auf Instagram verrät sie, dass sie das Video während des Lockdowns zusammen mit ihrer Mutter gedreht hat. Dafür hat sie ihr Handy an das Auto ihrer Mom geklebt, die damit dann rückwerts vor ihr hergefahren ist.

nach oben