MusikNeu bei FFH >

Neu bei FFH: Blake Rose & Gwen Stefani

Neu bei FFH - Zwei Songs der Gegensätze

Diese zwei neuen Songs, die es auf Hessens Playlist geschafft haben, könnten unterschiedlicher nicht sein: Newcomer Blake Rose sorgt für Herzschmerz und Weltstar Gwen Stefani muntert uns mit ihrem Song an diesen kalten Wintertagen auf. Viel Spaß!

Blake Rose

Vom Straßenmusiker bis zu einem der spannendsten Newcomer des Jahres. Mit seiner Single "Lost" schaffte, der aus Perth stammende Straßenmusiker, seinen Durchbruch mit über 40 Millionen Streams.

Auf einem Roadtrip quer durch Australien wurde ihm klar: "Ich möchte singen". Seine Eltern und Lehrer ermutigten ihn mit Gesangsunterricht, eigene Songs zu schreiben und zu produzieren. Kurze Zeit später fing er an Gitarre zu lernen und sagt über dieses Instrument: "hypnotized by the instrument and hooked on it". 
Als Straßenmusiker coverte er Songs von Ed Sheeran, Jason Mraz und Leonard Cohen. Um seine Karriere voranzutreiben besuchte Blake Rose die West Australian Academy of Performing Arts, die auch Hugh Jackman und Dacre Montgomery von Stranger Things besuchten.

Mit seiner Debütsingle "Hotel Room" schaffte es der Straßenmusiker ins Rampenlicht und wurde unter anderem von Spotifys "New Music Friday"-Playlist unterstützt. Mit seiner Single "Lost" gelang ihm auch in Europa der Durchbruch. 
In "Lost" geht es darum, einen Menschen verlassen zu haben, den man nie hätte verlassen dürfen. In seinem Musikvideo, stellt er diese Leere visuell dar.

Jetzt anhören: "Lost"

Gwen Stefani

Weltstar Gwen Stefani vebreitet in ihrer neuen Single "Let Me Reintroduce Myself" eine leichtfüßige Melancholie, die uns an glückliche Zeiten erinnern soll.

Mit ihrer neuen Single will Gwen Stefani allen zeigen, dass sie mit neuer Musik zurück ist. Als Jurorin bei der amerikanischen Version von "The Voice" hat sie ihren neuen Song am 8. Dezember zum Ersten mal performt. Dazu sagt sie: "It’s a fun, lighthearted song, because I got inspired and hopefully to bring a little bit of joy. The idea was to write a song that had a bit of a nostalgic feeling to it, so I think musically it reminds you of back in the day, going back to where I started musically which was with ska and reggae."


Der Reggae-Beat dominiert klar in ihrer neuen Single und sorgt beim Hören für gute Laune. Und genau dies war das Ziel mit ihrer neuen Single: Sie möchte ihren Fans in diesen harten Zeiten ein Lächeln ins Gesicht zaubern.

Jetzt anhören: "Let Me Reintroduce Myself"

Marie Adolph

Autorin
Marie Adolph

nach oben