MusikNeu bei FFH >

Neu bei FFH: Nathan Evan und Max Giesinger

Neu bei FFH - Zwei Songs über Freiheit und Hoffnung

Nathan Evans geht mit einem 200-Jahre alten Song viral und Max Giesinger singt über die Freiheit auch mal "Nein" sagen zu können. Zwei Songs die von der Melodie unterschiedlicher nicht sein könnten, aber trotzdem eines gemeinsam haben: Die Freiheit und die Hoffnung. 

Nathan Evans

Der gebürtige Schotte und Postbote Nathan Evans hat es mit seinem Coversong des berühmten neuseeländischen Shanty "Wellerman" auf Platz 1 der offiziellen Deutschen Charts geschafft. Bekannt wurde Nathan Evans durch Tik Tok, nachdem seine minimalistische Version des Songs dort mit einem digitalen Seemannschor unterlegt worden ist.  Auf Tik Tok verzeichnet der Song mittlerweile über 4,6 Milliarden Aufrufe und wurde über 340.000 Mal für verschiedene Videokreationen genutzt.

Worum geht es in Wellerman?

Die neuseeländische Walfänger-Ballade handelt von Seeleuten, die auf ihrem Walfischfänger ausharren und dabei auf lebenswichtigen Proviant wie Zucker und Tee warten. Dass der Song gerade während der Pandemie seinen Durchbruch erlebt, scheint kein Zufall zu sein. Momentan müssen wir alle innehalten, abwarten und dürfen die Hoffnung nicht verlieren.
 

Max Giesinger

Seinen neuen Song "Irgendwann ist jetzt“ hat Max im Sommer 2020 mit seinem besten Kumpel Steffen Graef und Joe Walter geschrieben. 
In „Irgendwann ist jetzt“ geht es u.a. um Freiheit, zum Beispiel die Freiheit, auch mal „Nein“ zu sagen. Das Hat Giesinger in den letzten Jahren kaum getan. Hat jede Einladung angenommen, ist in jede Show gegangen, ist immer mit den anderen um die Häuser gezogen, immer Teamplayer, immer ein verlässlicher Ablieferer, der penibel darauf aufpasste, dass es allen gut ging. Nur auf sich und seine eigenen Bedürfnisse hat er nicht immer so genau geschaut. Aber es ist etwas aufgebrochen in ihm im vergangenen Jahr: Der 32-Jährige emanzipiert sich immer öfter von dem Gefühl, everybody’s darling sein zu müssen. „Irgendwann höre ich nur noch auf mich selbst“, singt er auf seiner neuen Single, „auch wenn das dann nicht jedem gefällt“.

Der deutsche Künstler ist bekannt dafür, dass hinter seinen Liedern eine Botschaft steht. Die wichtigste Message, die uns Max mit seiner Single mitgeben möchte: Wir müssen lernen Eigenverantwortung zu übernehmen und "einfach mal zu machen."

So klingt "Irgendwann ist jetzt"

Marie Adolph

Autorin
Marie Adolph

nach oben