MusikNeu bei FFH >

Neu bei FFH: Pink, Alice Merton und mehr

Neu bei FFH - Starke Stimmen für Hessens Playlist

© Fotos: Sony Music, Solve Sundsbo; Plane Records, Danny Jungslund

Diese Songs gehen ins Ohr: Mit starken Messages schaffen es Pink, OneRepublic, Alice Merton und Laurell auf Hessens Playlist.

Pink

Innerhalb der vergangenen zwei Jahrzehnte hat sich Pink zu einer der erfolgreichsten Pop-Künstlerinnen der Welt entwickelt: Mehr als 110 Millionen verkaufte Platten, drei Grammys und sechs MTV Video Music Awards hat die 41-Jährige über die Jahre angesammelt. Sowohl beruflich, als auch privat ging es da häufiger mal turbulent zu. Eine kleine Zeitreise unternimmt Pink jetzt im Musikvideo zu "All I Know So Far". 

Der Song ist eine intime Ballade, bei der Pink von dem oft steinigen Weg singt, den sie bisher gehen musste. Dabei stellt sie sich als eine Art Mutterfigur dar, die ihren Fans aus der Angst und Verzweiflung heraushelfen möchte. So singt sie: "I wish someone would’ve told me that this darkness comes and goes / People will pretend but, baby girl, nobody knows / And even I can’t teach you how to fly/ But I can show you how to live like your life is on the line".

Am 21. Mai 2021 erscheint das dazugehörige Live-Album "All I Know So Far: Setlist" und eine neue Dokumentation über Pink auf Amazon Prime Video.

Musikvideo zu "All I Know So Far"

Alice Merton

Über ein Jahr lang hat Alice Merton nichts mehr veröffentlicht ­– In "Vertigo" erzählt die 27-Jährige jetzt von einer Panikattacke und beschreibt den langen Weg, raus aus der Unsicherheit und zurück zum Selbstvertrauen.

Mit "Vertigo" veröffentlicht Alice Merton einen Song, an dem sie schon vor der Corona-Pandemie gearbeitet hat. Sie erzählt von einer Situation, in der sie für einen Club anstand und plötzlich einen Schwindel-Anfall bekommen hat. Der Song handelt davon, wie der Abend wohl verlaufen wäre, wenn sie nicht nach Hause gegangen wäre und stattdessen im Club mit Schwindel auf alle möglichen komischen Gestalten getroffen wäre.

"Vertigo" soll vor allem eins machen: Mut. Dass es wieder ausgelassene Sommer geben wird. Dass man wieder tanzen und sich in den Armen liegen kann. Dass es okay ist, viele Facetten zu haben, nicht immer eindeutig zu sein, dass Stärke und Schwäche sich nicht ausschließen. Und dass auch dieser Schwindel, dieses Taumeln, dieses Vertigo vorüber geht.

Jetzt reinhören in "Vertigo"

OneRepublic

Die US-amerikanische Pop-Rock-Band aus Colorado, der 2007 mit dem Titel "Apologize" der internationale Durchbruch gelang, bringt im Winter 2021 mit "Human" ein neues Album raus. Eine ausgekoppelte Single davon ist "Run", ein guter Laune-Track für den Start in den Frühling.

Produziert wurde der neue Track von Frontsänger Ryan Tedder, Bassist Brent Kutzle und den Produzenten Tyler Spry und John Nathaniel.  “Run“ wird neben den erfolgreichen Singles “Rescue Me”, “Somebody To Love”, “Wanted”, “Didn’t I” und “Better Days” auf dem im Winter erscheinenden Album “Human“ enthalten sein.

So klingt "Run"

Laurell

Laurell Barker ist eine kanadische Songwriterin und Sängerin. Mit "Habit" bringt die 42-Jährige jetzt ihre erste Solo-Single an den Start.

Herausgekommen ist ein Gute-Laune-Song, der ein wenig an "Dance Monkey" von Tones & I erinnert. Eine eingängige Melodie, kombiniert mit Laurells kräftiger Stimme und garniert mit 90er-Vibe.

Mehr als 200 Millionen Streams weltweit gehen auf ihr Konto und ein paar der erfolgreichsten Hits und DJ-Kollabos der vergangenen Jahre stammen aus ihrer Feder. Auch für den Eurovision Song Contest hat sie mehrere Songs geschrieben: Sie war die erste Songwriterin, die mit drei Songs am ESC Finale teilnahm.

Lyric-Video zu "Habit"

nach oben