MusikNeu bei FFH >

Neu bei FFH: Kelvin Jones, Griff und mehr

Neu bei FFH - Songs mit starken Emotionen

Ob Liebeskummer, Hoffnungslosigkeit oder Unsicherheiten – Stefanie Heinzmann, Kelvin Jones und Griff verarbeiten in ihren neuen Songs ihren Schmerz. Jetzt zu hören auf Hessens Playlist.

Stefanie Heinzmann

Was passiert, wenn der Erfolg scheitert und das Materielle wegbricht, wir Status und Social-Media- Dasein abstreifen? Sind wir dann noch liebenswert? Mit Would You Still Love Me lässt sich die Popsängerin auf dieses Gedankenexperiment ein.

Gerade in Zeiten, in denen nichts sicher scheint, ist es für Heinzmann Wichtig, optimistisch zu bleiben: „Wer hätte vor anderthalb Jahren gedacht, dass eine Pandemie unsere Welt so extrem verändert. Aber: Ich atme, ich laufe, ich esse, ich habe mein Herz und meine Sprache.“ 

So klingt Would You Still Love Me

Kelvin Jones

Aus einem lässigen Intro-Gespräch für eine geplante Songwriting-Session, entstand plötzlich der Song Pillow: Einer von Kelvins Koautoren erzählte davon, wie sehr er seine Freundin vermisse, die zu der Zeit nicht in der Stadt war. Damit seine Situation erträglicher wird, kleidete der Musiker ein Kissen in ein T-Shirts seiner Freundin. So hatte er während dieser einsamen Zeit etwas zum Kuscheln. Die Musiker-Kollegen fanden die Geschichte herzerwärmend und witzig.

Kelvin Jones, der gerade zufällig am Klavier saß, wandelte spontan die Geschichte in einen Songtext um und summte diesen scherzhaft, während er improvisierte Akkorde dazu spielte. Zur ihrer Überraschung stellten alle fest, dass ihnen die spontane Eingebung gefiel. So entstand der Song über ein Kopfkissen.

Jetzt Pillow anhören

Griff

Griff ist die Gewinnerin des Rising Star Awards bei den BRITs 2021 und tritt damit in die Fußstapfen von vorherigen Gewinnern wie Celeste, Sam Smith und Adele. Die Sängerin schreibt ihre Songs im Alleingang, produziert ihre Tracks zum Großteil selbst und übernimmt zusätzlich die kreative Leitung ihrer Visuals. Die 20-Jährige lebt in London und hat chinesische und jamaikanische Wurzeln.

Das sagt Griff zu ihrem Song Black Hole: „Ich habe diesen Song als bittersüßen Heartbreak-Song geschrieben. Ich liebe seine Melodramatik, denn natürlich ist da kein ‚big black hole where my heart used to be', doch die Melodramatik der Lyrics zusammen mit einem wirklich interessanten Beat sorgen dafür, dass der Song immer noch Spaß macht und sich nicht zu ernst anfühlt.“

So klingt Black Hole

Ares Abasi

Autor
Ares Abasi

nach oben