MusikNeu bei FFH >

Neu bei FFH: David Guetta, Zoe Wees & mehr

Neu bei FFH - Der perfekte Musikmix zum Ferienstart

© Fotos: dpa, Collage: FFH

Endlich Urlaub, endlich mehr Zeit für die wirklich wichtigen Dinge – zum Beispiel richtig gute Musik! Wir habe euch vier neue Songs auf Hessens Playlist gepackt, mit denen die Fahrt an den Urlaubsort wie im Flug vergeht.

Zoe Wees

Fans von Zoe Wees dürfen sich freuen, den es gibt neue Musik von der 19-jährigen Newcomerin: Die neue Single "Hold Me Like You Used To" wurde gleichzeitig mit ihrem ersten Album "Golden Wings" veröffentlicht. Darin thematisiert die Sängerin einmal mehr zwischenmenschliche Beziehungen und die Wichtigkeit, sich gegenseitig zu schätzen.

Über ihre neue Single „Hold Me Like You Used To“ sagt Zoe: "Der Song handelt vom Verlust einer geliebten Person, der man sehr nahestand. Er ist meiner Urgroßmutter gewidmet, die leider verstorben ist. Sie war eine so starke Frau und die lustigste Person, die ich kannte. Ich kann ihre großartige Energie immer noch spüren. Sie ist meine Inspiration und ich weiß, dass sie immer noch hier ist."

Viele der Songs ihres Albums "Golden Wings" seien autobiografisch und sehr besonders. "In gewisser Weise wurde die EP als persönliche Therapie geschrieben, wobei jeder Track dabei hilft, an meiner eigenen mentalen Gesundheit zu arbeiten", gesteht die 19 Jahre alte Zoe und erklärt weiter: "Meine Mutter sagt immer, dass die, die gehen, mit goldenen Flügeln auf uns herabschauen, deshalb habe ich meine EP 'Golden Wings' genannt. Wenn ich an goldene Flügel denke, muss ich daran denken, wie meine Urgroßmutter von oben auf mich herabschaut."

So klingt "Hold Me Like You Used To"

David Guetta x MistaJam x John Newman

Dieser Song geht sofort ins Ohr – und bei manchen von uns ist er dort bereits seit Mitte der 80er-Jahre! Denn der neue Song von David Guetta ist eine Neuauflage von Whitney Houstons "How Will I Know". "Wer kann schon dem Refrain eines Klassikersongs wie 'How Will I Know' widerstehen!", schwärmt der Star-DJ.

"Mit seinen old-schooligen Piano-House-Grooves strahlt er hell wie die Sonne. Die Zusammenarbeit mit MistaJam und John Newman hat ihn zu meinem Song des Sommers 2021 gemacht", erklärt David Guetta seine Begeisterung für die neue Platte. David Guettas Co-Produzent MistaJam stammt aus Großbritannien und ist nebenbei auch noch DJ und Radiomoderator. Er hat eine besondere Verbindung zum Original-Song von 1985: "Whitney Houstons erstes Album, auf dem das ursprüngliche 'How Will I Know' erschien, lief in meiner Kindheit ständig bei uns daheim. Ich habe das Vinyl immer noch!", kommentiert MistaJam.

Bleibt noch der dritte im Bunde, John Newman. Auch er hat eine besondere Beziehung zu "How Will I Know": "Ich hatte schon so lange die Idee, diesen Whitney-Klassiker neu zu interpretieren, da dieser Song mir und meiner Frau so viel bedeutet." Plötzlich ging alles ganz schnell: "Als sich die Gelegenheit bot, den Song mit David Guetta zu machen, mit dem ich schon immer zusammenarbeiten wollte, zögerte ich keine Sekunde."

Das Lyric-Video zu "If You Really Love Me (How Will I Know)"

Nathan Evans

Es ist endlich soweit:  Nathan Evans veröffentlicht nach dem Mega-Hype um "Wellerman" seine erste eigene, und selbstgeschriebene Single "Told You So". Für den Ex-Postboten aus Großbritannien hat das vergangene Jahr einiges verändert.

"Es ist, als stünde ich mitten in einem Tornado", sagt Evans, "und beobachte, wie alles um mich herum aufgewirbelt wird. Die letzten Monate waren ein Traum, meine Stimme auf der ganzen Welt zu hören." Jetzt ist der 26-Jährige aber bereit für den nächsten Schritt: "Es hat Spaß gemacht, auf der Shanty-Welle zu reiten, aber ich habe Jahre damit verbracht, mein Handwerk als Musiker zu erlernen. Jetzt ist es an der Zeit, meinen eigenen Sound zu teilen."

Die neue Single "Told You So" hat Evans selbst geschrieben und bezeichnet sie als "ein perfektes Sommerlied". Ob er damit recht hat? Hört doch mal rein und überzeugt euch!

Jetzt reinhören: "Told You So"

Robin Schulz, Alle Farben & Israel Kamakawiwo'ole

Nicht nur David Guetta, auch Robin Schulz hat sich für ein Remake eines Klassikers entschieden: Der Song des hawaiianischen Sängers Israel Kamakawiwo'ole "Over The Rainbow" aus dem Jahr 1993 ließ den DJ aus Osnabrück nie los.

Als der 34-Jährige anfing, über die erste Veröffentlichung nach seinem aktuellen Album "IIII" nachzudenken, dachte er sich: Es ist an der Zeit, sich dem Song zu widmen. "Ich kann mich noch an den Tag erinnern, als ich den Song zum ersten Mal gehört habe", schildert Schulz. "Ich war irgendwo im Ausland auf dem Weg zu einem Gig und direkt derbe begeistert. Ich liebe einfach den gesamten Vibe, es hat etwas sehr Gefühlvolles."

Als musikalischen Partner hat sich Schulz DJ und Produzent Alle Farben dazugeholt. Die beiden kennen sich schon lange, verstehen sich gut: "Ich freue mich sehr, dass Robin und ich es endlich geschafft haben, einen Song gemeinsam zu releasen. Wir haben einige tolle Festivals, Shows und Momente miteinander erleben dürfen. Eine gemeinsame Single war schon lange ein großer Wunsch, der jetzt in Erfüllung geht!", schwärmt Alle Farben.

Lyric-Video zu "Somewhere Over The Rainbow / What A Wonderful World"

nach oben