MusikNeu bei FFH >

Neu bei FFH: DJs und Superstars

Neu bei FFH - DJs und Superstars

Zusammen mit den ersten Frühlingszeichen "wächst" auch neue Musik auf Hessens Playlist. Von den ganz großen Superstars wie Ed Sheerean oder Adele und sehr tanzbare Stücke von unseren deutschen Top-DJs und Produzenten.

Topic, Robin Schulz, Nico Santos & Paul van Dyk

Da muss man erst einmal tief Luft holen, um diese Künstlerliste aufzusagen. Ein wahres Gipfeltreffen der deutschen Pop- und Dance-Prominenz. Topic und Robin Schulz haben sich gemeinsam "For an Angel" vorgenommen - der Trance-Klassiker von Top-DJ Paul van Dyk. Gemeinsam haben die beiden das 90er-Jahre-Stück mit dieser unglaublich eingängigen Melodie neu aufgearbeitet und in einen lockeren Pop-Song verwandelt. Und weil es diesmal ein Lied mit Gesang sein sollte, haben sie sich noch Nico Santos mit an Bord geholt. Herausgekommen ist: "In Your Arms (For An Angel)".

Ed Sheeran feat. Taylor Swift

Und gleich noch so ein Gipfeltreffen: Ed Sheeran und Taylor Swift sind schon länger gut befreundet. Und da liegt es natürlich nahe, auch immer mal wieder ein Lied gemeinsam aufzunehmen. "The Joker And The Queen" ist dabei schon der vierte gemeinsame Song, den die beiden Superstars aufgenommen haben (nach "Everything Has Changed" (2012), "End Game" (2017) und "Run (Taylor‘s Version)" (2021)). Und nettes Detail am Rande: Im Video gibt es ein Wiedersehen mit den Darstellern aus dem Video zu „Everything Has Changed“ aus dem Jahr 2012. Zehn Jahre später erleben wir die Coming-of-Age-Geschichte der nun 18-jährigen Ava und Jack, die ihr Studium an der Universität aufnehmen, mit allen damit einhergehenden Abenteuern.

Adele - Oh My God

Und auch von Adele hören wir auf Hessens Playlist was Neues. "Oh my God" ist die zweite Single aus ihrem lange erwarteten Album. Inhaltlich geht es in dem Song um die Zeit in der sie nach ihren Angstattacken wieder angefangen hat ihr Haus zu verlassen, erzählt Adele. 

ClockClock - Sorry

ClockClock kennen wir schon von der Hit-Single "Brooklyn", die die Mannheimer Produzenten zusammen mit Glockenbach herausgebracht haben und die schon seit Wochen einen festen Platz in den FFH Top 40 hat. Jetzt versucht sich die Truppe allein. "Sorry" heißt die Single, die, wie der Titel schon sagt, vom Entschuldigen handelt. Allerdings nicht einfach so, sondern von einer Entschuldigung, für die man eigentlich gar keinen Grund hat. Weil man jemand an eine Person erinnert, die denjenigen stark verletzt hat. Da kann man schon mal "Sorry" sagen - Sorry, dass ich dich getroffen habe - Sorry, to meet you.

nach oben