MusikNeu bei FFHDetail >

Neu bei FFH: Lady Gaga und Panic! At the Disco

Neu bei FFH - Songs für den Soundtrack im November

Panic! At The Disco und Lady Gaga
© dpa

Panic! At The Disco und Lady Gaga

Ein stimmgewaltiger Filmsong von Lady Gaga und Bradley Cooper, eine Up-Tempo-Nummer von Panic! At the Disco und ein Ohrwurm vom Newcomer Tom Gregory - diese drei Songs sind ab sofort neu auf Hessens Playlist zu hören.

Lady Gaga und Bradley Cooper

Mit dem Song "Shallow" ist Lady Gaga ein echter Volltreffer gelungen. Ihr Duett mit Schauspieler Bradley Cooper ist der Titelsong zum Film "A Star Is Born" und gilt schon jetzt als Kandidat als bester Filmsong für die nächste Oscar-Verleihung.

In dem Filmdrama "A Star Is A Born" spielt Lady Gaga nicht nur ihre erste Hauptrolle in einem Hollywood-Streifen, gemeinsam mit Regisseur und Co-Star Bradley Cooper singt sie auch zahlreiche Songs. "Shallow" spielt in dem Streifen eine zentrale Rolle: Es ist der Song, mit dem Lady Gagas Charakter der Durchbruch als Sängerin gelingt. Zuvor spielt sie eine Nachwuchssängerin, die begabt ist, aber außerhalb der großen Öffentlichkeit auftritt. Das alles ändert sich, als sie den bekannten Rockstar kennenlernt, den Cooper verkörpert. Er erkennt ihr Talent und holt sie während seiner Tourauftritte auf die Bühne. Im Duett singen Cooper und Lady Gaga dann "Shallow", den Song, der daovn handelt, an jemanden zu glauben.

Dere offizielle Videoclip zu "Shallow" ist mit Ausschnitten aus dem Kinofilm unterlegt. Den Fans gefällt der stimmgewaltige Hit: Das Video wurde innerhalb von acht Wochen bereits über 118 Millionen Mal bei Youtube geklickt.

So klingt "Shallow"

Panic! At the Disco

Auch in dem Song "Honest" der US-amerikanischen Band Panic! At the Disco geht es um den Glauben an die eigene Stärke und daran, alles im Leben schaffen zu können.

Die Band Panic! At the Disco ist außerhalb der USA noch relativ unbekannt, dabei existiert sie bereits seit mehr als zehn Jahren. 2004 gründeten High-School-Freunde die Band mit dem sperrigen Namen, der aus einer Liedzeile stammen soll. Seitdem haben die Jungs bereits sechs Studioalben veröffentlicht. Die aktuelle Single "High Hopes" ist dabei die mit Abstand erfolgreichste: In Deutschland steht die Up-Tempo-Nummer bereits auf Platz sechs der Single-Charts, in Österreich hat sie gar die Top drei sowie Goldstatus erreicht.

Der Song handelt von dem Glauben an sich selbst und dass man nie aufhören sollte, an sich und seine Ziel zu glauben. "Egal wie unerreichbar deine Träume scheinen, mache weiter. Vielleicht musst du sogar an der Fassade eines Gebäudes mitten in Los Angeles hochklettern, aber das alles wird es wert sein, wenn du an der Spitze bist", heißt es in den Lyrics. In Anspielung auf diese Zeile sieht man im Videoclip tatsächlich, wie einer der Jungs einen Wolkenkratzer in L.A. hochläuft.

So klingt "High Hopes"

Tom Gregory

Ebenfalls neu auf Hessens Playlist ist Tom Gregory mit seinem Lied "Honest" zu hören. Der Newcomer aus Großbritannien hat trotz seiner erst 22 Jahre schon viel erlebt und startet 2018 mit seiner Solo-Karriere durch.

Mit 17 Jahren probierte Tom Gregory, durch die britische Fernsehshow "The Voice" bekannt zu werden, scheiterte aber bereits in der ersten Runde. Anschließend startete er eine kurze Karriere als Schauspieler in der britischen Serie "The A Word", bevor er sich wieder vermehrt der Musik widmetet, reiste und Songs schrieb. Mit Erfolg. Er bekam einen Plattenvertrag und trat unter anderem als Supporting Act bei den Konzerten von Max Giesinger auf.

2017 veröffentlichte Gregory seine erste eigene Single "Run to you", mit der er vor allem in Deutschland bekannt wurde. Nun stellt er mit "Honest" einen weiteren Song vor. Er singt darin über die Liebe und darüber, was ihn glücklich macht. "Ich will einfach nur ehrlich sein", heitß es dazu in den Lyrics. Bald kommt noch mehr neue Musik von dem jungen Briten, denn Gregory arbeitet an seinem ersten Album.

So klingt "Honest"

Nicole Seliger

Reporter:
Nicole Seliger

blog comments powered by Disqus
nach oben