MusikNeu bei FFH >

Neu bei FFH: Lady Gaga, Ariana Grande, Miley Cyrus

Neu bei FFH - Frauenpower für Hessens Playlist

© dpa, Collage: FFH

Diese Woche erobern Frauen mit ihren Songs unsere Playlist. Doppelte Frauenpower gibt es bei Lady Gaga und Ariana Grande, die ihr gemeinsames Lied „Rain On Me“ vorstellen. Außerdem neu bei FFH: Miley Cyrus mit ihrer aktuellen Single „Midnight Sky“.

Lady Gaga feat. Ariana Grande

Frauenpower im Doppelpack - das liefern uns Lady Gaga und Ariana Grande mit ihrer aktuellen Single "Rain On Me" von Lady Gagas aktuellem Album.

Schon mit ihrer ersten Single aus dem Album, „Chromatica“ schaffte es Lady Gaga in 58 Ländern auf Platz 1 bei iTunes und an die Spitze der deutschen Airplay Charts. International generierte die Auskopplung „Stupid Love“ seit der Veröffentlichung mehr als 300 Millionen Streams. Für die zweite Single aus dem neuen Album, „Rain On Me“ hat sich die Sängerin prominente Unterstützung geholt - und mit ihrer Musikkollegin Ariana Grande zusammengearbeitet.

„Ich will, dass die Leute tanzen und glücklich sind“, beschreibt Lady Gaga den Sound ihres neuen Albums: „Ich möchte Musik rausbringen, die ein großer Teil der Welt hören wird und ich möchte, dass sie ein Teil ihres Alltags wird und sie jeden Tag glücklich macht.” In „Rain On Me“ ist dieser Sound deutlich zu hören, denn den beiden Sängerinnen ist eine Pop-Nummer für die Tanzfläche gelungen.

So klingt "Rain On Me"

Miley Cyrus

Nach einer längeren Pause kündigte Miley Cyrus Anfang August neue Musik an. Mit den Worten „Ich weiß, die Wartezeit hat sich wie eine Ewigkeit angefühlt doch damit ist jetzt Schluss“, wandte sie sich an ihre Fans.

Mitte August stellte sie dann ihre Single „Midnight Sky“ vor und erreichte mit ihrem ersten Song des Jahres 2020 schon nach kurzer Zeit mehr als 48 Millionen Aufrufe bei Youtube.

Der neue Song ist sehr persönlich, denn Cyrus greift auf ihre Erfahrungen aus dem vergangenen Jahr zurück. Sie singt von Selbstliebe und Unabhängigkeit. „I was born to run / I don't belong to anyone, oh no / I don't need to be loved by you” (dt.: Ich wurde geboren, um wegzulaufen / Ich gehöre niemandem, oh nein / Ich muss nicht von dir geliebt werden), heißt es in den Lyrics, die wohl durchaus als Anspielung auf ihre Trennung und Scheidung von Langzeit-On-Off-Freund-und-Ehemann Liam Hemsworth verstanden werden können. Auch das Video ist unter der Regie der Künstlerin entstanden und passt so hervorragend zu dem persönlichen Song.

So klingt "Midnight Sky"

Nicole Seliger

Autorin
Nicole Seliger

nach oben