MusikNeu bei FFH >

Neu bei FFH: Welshly Arms, James Bay und mehr

Neu bei FFH - Neue Songs über Liebe und schwere Zeiten

© PA Wire/dpa

In dieser Woche haben es drei neue Songs auf die Playlist geschafft – und die haben es wirklich in sich: Ein passender Song zu den aktuellen Zeiten, die wir alle durchmachen müssen, eine Hommage an die eigene Liebesgeschichte und eine hitverdächtige Dance-Pop-Nummer warten auf euch! Viel Spaß beim Reinhören!

Welshly Arms

Welshly Arms veröffentlichen eine starke neue Single. Musikalisch eine logische Weiterentwicklung und trotzdem mit hohem Widererkennungswert.

"Rette mich vor dem Monster in meinem Kopf" ist die erste Fokus-Single der kommenden Welshly Arms-Platte. Als eine von wenigen, hat Welshly Arms bereits bewiesen, dass eine Rockband immer noch Top-10-Radiohits machen und gleichzeitig wirklich authentische Live-Shows spielen kann. Während ihr Song "Legendary" bereits 120 Millionen Plays auf spotify aufweist, hat die Band gerade den selbst geschriebenen und produzierten Track "Save Me From The Monter In My Head" veröffentlicht.

Während die Texte genau das ausdrücken, was der Titel erahnen lässt – ein klares Ergebnis der aktuellen Zeiten, die wir alle durchmachen müssen – müssen wir erkennen: Der Sound ist noch bandartiger, authentischer + hitverdächtiger als je zuvor. Eine Rockband mit Radio-Sound eben.

SO KLINGT: "Save Me From The Monster In My Head"

James Bay

Er ist verliebt und alle sollen es wissen: James Bay singt über offen über seine Beziehung in der Single "Chew On My Heart".

Dass ein persönlicher Song nicht unbedingt schwermütig sein muss, beweist eindrucksvoll James Bays neue Single. "'Chew On My Heart' ist ein großartiges Beispiel, um zum ersten Mal etwas Positives über mich zu veröffentlichen."

Dabei sei der Song nicht der typische Beziehungssong, was Inhalt und Anmutung betrifft, wie der 29-Jährige selbst sagt. Ganz im Gegenteil solle er mit der Norm, die Songs über Liebe betrifft, brechen.

Und diese intime Note werde sich auch, so Bay, wie ein roter Faden durch das gesamte, frisch angekündigte neue Album ziehen: "Ich bin eigentlich eine sehr verschlossene Person, aber das neue Album wird viel persönlicher und verletzlicher. Meine langjährige Freundin und ich waren gerade mal Kinder, als wir uns kennenlernten. Das Album ist eine Hommage an unsere Reise."

SO KLINGT: "Chew On My Heart"

Glockenbach feat. Mougleta

Hier ist ein weiterer Kandidat für den Sommerhit 2020. Wer bereits eifrig nach dem Sommerhit2020 sucht, der sollte auch Glockenbach auf dem Schirm haben, die mit “Dancing In The Dirt“ eine starke Single auf den Markt gebracht hat. 

Mit “Dancing In The Dirt“ hat Glockenbach nun nach einem starken Remix die erste Solosingle auf den Markt gebracht. Trotz dafür, dass es sich um einen kompletten Newcomeract handelt, konnte die Single innerhalb der ersten paar Tage bereits die Hälfte der Insgesamt-Streams des Remixes zu “The Dirt“ erreichen. “Dancing In The Dirt“ hat es außerdem in viele erfolgreiche Playlists geschafft, darunter die Spotify-Playlists “Mint“ und “Cardio“, sowie in den “New Music Friday“ in Deutschland, der Schweiz, Kanada und vielen anderen Ländern.

Die Single ist eine hitverdächtige Dance-Pop-Nummer, die perfekt mit Depp House und House-Elementen gepaart ist und sich soundtechnisch an Hits wie Topics “Breaking Me“ oder Regards “Ride It“ orientiert. Die Stimme von Mougleta lässt sich dabei perfekt mit den housigen Beat kombinieren und sorgt für ein passendes Ambiente. All das zusammen sorgt dafür, dass wir es für gut möglich halten “Dancing In The Dirt“ bald in den Charts und in unseren Radios wiederzufinden.

SO KLINGT: "Dancing In The Dirt"

nach oben