MusikWebradio

FFH ACOUSTIC Hits Radio kostenlos hören - akustisch und unplugged

Jetzt kostenlos online hören - FFH Acoustic Hits Radio: Entspannt und handgemacht ohne Computer

Bei FFH ACOUSTIC HITS hörst du die schönsten aktuellen Hits und ganz entspannte Akustik-Cover-Versionen kostenlos im Radio-Stream.

Wenn die Stars den Stecker ziehen und Musik ohne Technik-Schnickschnack machen - wie zum Beispiel bei MTV Unplugged, pur akustisch - dann laufen diese Versionen bei FFH ACOUSTIC HITS im Webradio.

Oder wenn sich jemand einen Hit vornimmt und davon eine Cover-Version macht, die ganz anders klingt. Wenn Pop zu Reggae wird, eine klassische Rocknummer plötzlich nach südamerikanischem Salsa klingt oder eine Uptempo-Nummer plötzlich ganz gemächlich daher kommt -   dann sind das die akustischen Hits im FFH Webradio.

Webradio starten

Die schönsten aktuellen Hits und entspannte Akustik-Cover-Versionen

 

Webradio starten FFH Acoustic Hits

Starte hier deine Acoustic Hits-Playlist

Anzeige

Was sind eigentlich Acoustic Hits?

Stichwort: "Unplugged" - das englische Wort für "ausgestöpselt", also ohne Elektrizität, ohne Strom, ohne Verstärker. Handgemachte Musik, überwiegend ohne den Einsatz von Keyboards, E-Gitarren und sonstiger elektronischer Instrumente - mit ganz klassischen Elementen und Instrumenten. Oder im kleine Rahmen live eingespielt - Songs aus kleinen im Gegensatz zu großen Hallen- oder Stadiongigs. Eher mit dem Charakter kleinerer Club-Konzerte.

Bei FFH ACOUSTIC HITS laufen Coverversionen oder akustische Versionen der eigenen Hits der Musiker und Stars. Die Arrangements werden angepasst und des Öfteren kommen dabei auch klassische Instrumente zum Einsatz. Der Hit mal ohne großes Orchester, ohne Riesenband, vielleicht nur mit ganz wenigen Instrumenten eingespielt - und dann klingt es ganz anders.

MTV Unplugged: Revolverheld feat. Rea Garvey

Ein Beispiel für die klassische Acoustic-Hits-Situation: Bekannte Band, toller Gaststar, die Gitarren mit Klangkörper und der Song im neuen Gewand: Revolerheld bei MTV Unplugged.

25.04.2022
Revolverheld feat. Rea Garvey - Das kann uns keiner nehmen

Eine Idee wird ein Markenzeichen: MTV Unplugged

MTV hat "Unplugged" nicht erfunden, aber berühmt gemacht. Bevor der US-Musiksender das Format etablierte und zu einer ganzen weltweiten Serie von fantastischen Gigs machte, gab's schon Auftritte, die die Idee vorwegnahmen. Einer der Vorreiter könnte "The Who"-Frontmann Pete Townshend gewesen sein, der 1979 bei einem Wohltätigkeitskonzert für Amnesty International, das später als LP und auch als Konzertfilm veröffentlich wurde, die Hits der Band solo und akustisch interpretierte.

Gezündet hat die Idee wahrscheinlich mit dem Auftritt von Jon Bon Jovi und Gitarrist Richie Sambora, die bei den MTV Video Music Awards Hits der Rockband nur mit akustischen Gitarren performten. 1989 ging's dann los, und völlig unterschiedliche Künstler gaben sich Unplugged bei MTV die Ehre.

Erstes unplugged Album von Paul McCartney

Der erste, der dann seinen nicht eingestöpselten Auftritt auch auf Platte presste, war Superstar und Ex-Beatle Paul McCartney zwei Jahre drauf. Im gleichen Jahr gab's dann den ersten Gig mit Künstlern aus Rap und HipHop, die live mit einer begleitenden Band zu hören waren. 1992 ging das Unplugged-Album von Mariah Carey 10 Millionen mal über die Ladentische und machte die Sängerin nur ein Jahr nach ihrem Debut zum absoluten Weltstar.

Nicht ganz ohne Kabel

1993 waren dann auch die Superstars von Nirvana dran. Erst kurz nach dem Tod von Kurt Cobain veröffentlicht, war der Sprung auf die ersten Plätze der Charts weltweit natürlich vorprogrammiert. Ganz unplugged war der Auftritt aber nicht, denn Cobain spielte durchaus mit elektrischen Tonabnehmern an der akustischen Gitarre - für Vertreter der reinen Unplugged-Lehre ein Verstoß gegen die Regeln. Genau so wie US-Legende Bruce Springsteen der nach einem rein akustischen Start des Konzerts doch seine Band mit verkabelten Instrumenten dazu bat. Weswegen auf dem Albumcover das UN vor dem PLUGGED auch durchgestrichen war

Nicht selten führt die Idee Unplugged auch Musiker wieder zusammen, die länger nicht zusammen musiziert haben, so zum Beispiel 1994 die beiden Stars von Led Zeppelin Robert Plant und Jimmy Page, oder die Urbesetzung von KISS, die 16 Jahre nach der Trennung gemeinsam nochmal auftrat - und zwar so erfolgreich, dass es gleich eine Reunion und eine Tour gab. MTV Unplugged war dann auch "Unmasked", das einzige Konzert der Band ohne ihr berühmtes MakeUp.

Akustisches aus Deutschland

Der erste nicht englisch-singende Künstler, der es ins Programm von MTV Europe schaffte war 1994 Herbert Grönemeyer. Dann war erstmal Pause mit Unplugged bis die "Fantastischen Vier" 2000 in einer Höhle unter der Erde spielten, was für eine Band wie die Fanta 4, die als HipHopper naturgemäß mit Loops und Samples arbeiten, eine echte Herausforderung war, die sie aber bravourös gelöst haben. Nach ganz Europa haben sie es aber nicht geschafft, ihr Auftritt lief nur auf dem deutschen MTV-Kanal.

Besondere Orte

Ein weiteres großartiges Konzert lieferte die selbsternannte "beste Band der Welt", die "Ärzte", mit der Rock'n'Roll-Realschul 2002. 2005 waren die "Toten Hosen" "Nur Zu Besuch" im Wiener Burgtheater, die Söhne Mannheims machten 2008 ihr "Wettsingen in Schwetzingen", die Sportfreunde Stiller 2009 gaben ihr "Unplugged in New York".

Legende Udo Lindenberg hat sogar schon zweimal zugeschlagen, 2011 mit "Live aus dem Hotel Atlantic" und 2018 mit "Unplugged 2 – Live vom Atlantic". Ob Marius Müller-Westernhagen, Revolverheld, Peter Maffay, Cro, Samy Deluxe, die Scorpions oder Gentleman - ungewöhnliche Kombinationen, künstlerisches Cross Over und jede Menge Gaststars - unplugged und akustisch ist immer spannend und klingt immer erfrischend anders. Wer das mag, der ist bei FFH ACOUSTIC HITS total richtig.

Diese Webradios könnten dir auch gefallen

FFH ACOUSTIC HITS gefällt dir? Wir haben noch weitere Playlists, mit viel Musik zum Entspannen:

nach oben