MusikWebradio

FFH SOUNDTRACK: Radiosender für Filmmusik, Musical und Serien

FFH Soundtrack - Radiosender für Filmmusik & Musical

Die beste Filmmusik aus Star Wars, Titanic, Jurassic Park, die größten Komponisten wie Hans Zimmer, John Williams oder Jerry Goldsmith und die schönsten Songs aus Musicals wie König der Löwen, Starlight Express, Mamma Mia oder Rocky Horror Picture Show hörst du im Webradio FFH SOUNDTRACK.

Genieße die größten Momente der Filmgeschichte und Songs, die erst durch Filme wie James Bond, A Star Is Born, Bodyguard, Men In Black oder Dschungelbuch zum Hit wurden.

Webradio starten

Kino im Kopf. Ergreifende Momente aus deinen Lieblingsfilmen.

 

Webradio starten FFH Soundtrack

Das Beste aus Filmmusik, Musical und Serien.

Anzeige

Was ist die berühmteste Filmmusik?

Filme reißen mit, bringen uns zum Nachdenken und manchmal kullern sogar Tränen. Aber erst der richtige Soundtrack macht aus einem guten Film einen Klassiker für die Ewigkeit. Die richtige Filmmusik versetzt Zuschauer in die richtige Stimmung und macht viele große Szenen der Filmgeschichte so ikonisch, wie sie heute sind. 

Komponisten wie Hans Zimmer, John Williams oder Jerry Goldsmith wurden nicht umsonst regelrechte Superstars der Filmmusik. Ohne ihre Musik wären Filme wie "The Dark Knight", "Jurassic Park" oder "Alien" heute nicht die Klassiker, die sie sind. FFH SOUNDTRACK ist der Radiosender für Filmmusik, Musical und Serien. Du kannst die größten Movie-Themes und Filmmusiken kostenlos im Stream anhören und dich in die schönsten Film-Szenen aller Zeiten zurückversetzen. 

Im Englischen nennt sich Filmmusik auch Score oder Soundtrack. Man unterscheidet hier zwischen dem eigens komponierten Score, der für das Filmwerk geschrieben wurde und meistens rein instrumental ist. Der Song von anderen Künstlern aus klassischer oder populärer Musik ist die Alternative. Meistens bildet eine ausgewogene Mischung den kompletten Soundtrack eines Films.

Wie entstehen Soundtracks?

Üblicherweise entsteht die Filmmusik in der sogenannten Post-Produktion, also wenn Film bereits abgedreht ist und ein roher Schnitt des Films bereits durch einen "Cutter" erstellt wurde. Ab diesem Punkt stehen Komponisten und Regisseure im engen kreativen Austausch und definieren, welche Szenen musikalisch untermalt werden sollten. Bei TV-Produktionen jedoch, wird oftmals auf bereits verwendete Soundtracks zurückgegriffen - aus Kostengründen. 

Im nächsen Schritt wird vom Komponisten eine Partitur erstellt. Diese enthält Anweisungen für Melodien und und Instrumentierungen der einzelnen Stücke. Von Orchestern wird diese dann oftmals synchron zum Filmablauf gespielt und aufgezeichnet. Die vielen Musiker sitzen dabei von einer großen Kino-Leinwand und der Komponist dirigiert das Orchester häufig sogar selbst durch die Szenen. 

Soundtracks vor dem Film: Geht das?

Natürlich gibt es auch Komponisten, die ihre Musik vor dem Film schreiben. In der Post-Produktion werden dann einfach passende Teile aus der Gesamt-Komposition genommen und unter die Szenen gelegt. Ein berühmtes Beispiel dafür ist der Soundtrack zu "Spiel mir das Lied vom Tod" aus dem Jahr 1964.

Da der Filmklassiker von Sergio Leone viel zu lange in der Produktionshölle steckte und der eigentliche Dreh sich immer weiter nach hinten schob, musste Kult-Komponist Ennio Morricone viele Stücke komponieren und einspielen lassen, bevor auch nur eine einzige Szene gedreht wurde. Das Ergebnis war dennoch ein positives: Der Film gilt heute als heiliger Gral der Spaghetti-Western und Morricones Soundtrack ist einer der bekanntesten aller Zeiten und wird auch heute noch gerne verwendet. 

Das folgende Video zeigt schön auf, wie Morricones Soundtrack zu den Bildern die passende Atmosphäre erzeugt und so Zuschauer bis heute emotional mitreißt. 

Ennio Morricones Kult-Soundtrack

Hans Zimmer: Deutschlands erfolgreichster Film-Komponist

Deutschlands erfolgreichster Hollywood-Export ist eigentlich Hesse: Hans Zimmer wurde nämlich am am 13. September 1957 in Frankfurt am Main geboren. Aber schon als Teenager zog der Musiker nach England, wo er nach seinem Schulabschluss und eher ergfolglosen Versuchen als Keyboarder in Bands auf den damals noch noch erfolglosen Produzenten Trevor Horn traf. Zusammen gründeten sie das Pop-Projekt "The Buggles", mit dem sie 1979 die Charts stürmten. "Video Killed The Radio Star" ist auch noch ein Kulthit und das Album "The Plastic Age" gilt heute als Evergreen. 

Der Durchbruch als Assistent bei "Deer Hunter"

Mit Anfang der Achtziger interessierte sich Zimmer jedoch immer mehr für klassische Musik, insbesondere Soundtracks. Dann bot ihm der Filmmusikveteran Stanley Meyers (“Deer Hunter”) eine Stelle als Assistent an. So kam Zimmer in Kontakt mit der Szene, schrieb für Nicolas Roegs “Eureca” 1984 seinen ersten vollständigen Soundtrack.

Der erste Auftrag aus den Vereinigten Staaten kam dann mit "Miss Daisy und ihr Chauffeur" zustande und 1988 gelang Zimmer endgültig der Durchbruch mit dem Soundtrack zu Barry Levinsons “Rain Man” - heute ein Klassiker der modernen Filmmusik. 

Eigenes Studio mit Top-Komponisten

Mit Jay Rifkin gründete Zimmer das Komponisten-Studio Remote Control Productions in Santa Monica, ganz in der Nähe der größten Hollywood-Studios. Mit den Möglichkeiten, alles selbst vor Ort zusammen mit einem Stamm ausgezeichneter Musiker verwirklichen zu können, schuf er sich einen Ruf als Komponist von Action-Thrillern ebenso wie von ernsten Epen.

Bei Remote Control Productions sind unter anderem Junkie XL ("Mad Max: Fury Road", "Justice League"), Ramin Djawadi ("Game of Thrones"), Daft Punk ("Tron: Legacy"), Trevor Rabin ("Con Air", "Nur noch 60 Sekunden") und Harry Gregson-Williams ("Metal Gear Solid"-Spiele, "The Rock") unter Vetrag.

Die beste Filmmusik aller Zeiten

Von Gladiator bis hin zu Batman

Inzwischen zählt Hans Zimmer zu den meist beschäftigten und wohl auch kommerziell erfolgreichsten Komponisten seiner Zunft, wenn nicht sogar aller Zeiten.

Er arbeitet unter anderem seit 1997 eng mit den von Regie-Legende Steven Spielberg gegründeten Filmstudios von DreamWorks zusammen.

Zu seinen bekanntesten Werken gehören die Soundracks zu "Gladiator", "The Dark Knight", "Inception", "The Rock", "Fluch der Karibik" und ganz aktuell "Dune", für welchen er zum zweiten Mal mit dem Oscar ausgezeichnet wurde - nach "König der Löwen". Unter Kennern und Kritikern gilt jedoch der Soundtrack zu der "Der schmale Grat" als sein gelungenstes Werk - insbesondere der epische Track "Journey to the Line".

 

Legendäre Filmmusik Fakten rund um die James Bond-Songs

Die Filmmusik der 007-Reihe ist fast genauso bekannt wie James Bond selbst und die größten Stars…

Die schönsten Soundtracks aller Zeiten bei FFH

Wir haben also gelernt: Filmmusik entführt in fremde Welten, weil sie Filmen einen Struktur gibt, die Handlung emotional untermalt und Szenen erst die richtige Atmosphäre gibt - und das, obwohl man sie oft nicht mal richtig wahrnimmt. 

Bei FFH SOUNDTRACK kannst du dich diesem wundervollen Genre nun aber voll und ganz widmen und dich kostenlos im Stream in die schönsten Szenen der Filmgeschichte entführen lassen: Egal ob zum treibenden Soundtrack zu Steven Spielbergs "Der weiße Hai", zu John Barrys faszinierden Songs zu "Der mit dem Wolf tanzt" oder Max Steiners Soundtrack-Klassikern wie "Casablanca" oder "Vom Winde verweht" - bei FFH hörst du die schönste und ikonischste Filmmusik aller Zeiten.

Viel Spaß beim Träumen.

Diese Webradios könnten dir auch gefallen

FFH SOUNDTRACK gefällt dir? Wir haben noch weitere Playlists, die zum träumen und genießen einladen:

  • FFH ACOUSTIC HITS: Unplugged-Klassiker, Singer-Songwriter-Songs und die schönsten Akustik-Versionen von aktuellen Hits.
  • FFH LOUNGE: Einfach nur zurücklehnen und genießen. Just relax!
 

Film-Quiz Wie gut kennst du Harry Potter?

Du kennst Hogwarts wie Deine Westentasche? Du kennst alle Details über Harry, Hermine und Ron als wären sie Familienmitglieder? Dann beweise jetzt Dein magischen Wissen im Harry Potter Quiz.

 

Grusel-Klassiker Die besten Halloween-Filme

Wenn der 31. Oktober auf dem Kalender steht, die Untoten aus ihren Gräbern steigen... dann ist es…

nach oben