Nachrichten > Mittelhessen >

1000Liter Gefahrgutstoff in Dillenburg ausgetreten

Dillenburg - 100 Liter ätzende Flüssigkeit ausgetreten

In Dillenburg ist es heute wegen eines Produktionsfehlers zu einer Explosion gekommen und daraufhin unkontrolliert ein Gefahrgutstoff in einem Werksgebäude der Isabellenhütte Heusler ausgetreten. Es handelte sich dabei vermutlich um 1000 Liter eines Salzsäure-Wasserstoffperoxid-Gemisches.

Mitarbeiter mussten Gebäude verlassen

Bevor die Feuerwehr in ihren Ganz-Körper-Schutzanzügen arbeiten konnte, mussten erstmal alle Mitarbeiter das Gebäude verlassen. Denn ein Teil der ätzenden Flüssigkeit habe sich auf dem Boden des Werksgebäudes verteilt, das sagte Klaus Weyl, Wehrführer der Stützpunktfeuerwehr Dillenburg. Verletzt wurde bei dem Einsatz keiner. Die Flüssigkeit wurde von den Einsatzkräften aufgefangen und später neutralisiert. Dillenburgs Bürgermeister Michael Lotz ist übrigens auch extra vor Ort gewesen und hat sich ein Bild von der Lage gemacht.

Anne Schmidt

Reporterin
Anne Schmidt

nach oben