Nachrichten > Mittelhessen, Top-Meldungen >

Gegen das Insektenschutzgesetz: Demo in Gießen

Gegen das Insektenschutzgesetz - Traktor-Protest von Landwirten in Gießen

Mit ihren Traktoren haben hessische Bauern in Gießen gegen das geplante Insektenschutzgesetz des Bundes protestiert. An der Demo beteiligten sich bis zu 200 Landwirte mit mehr als 150 Traktoren, teilte ein Sprecher des hessischen Bauernverbandes mit.

"Die Landwirte sind bereit, sich im Insektenschutz zu engagieren, gemeinsam mit dem Naturschutz", sagte der Sprecher. Man wolle Kooperation. Doch dies werde durch den vorliegenden Gesetzentwurf konterkariert, "weil man auf Verbote und Restriktionen setzt". Das geplante Gesetz zum Insektenschutz und Einsatz von Chemie auf dem Acker soll an diesem Mittwoch im Kabinett in Berlin beschlossen werden.

Landwirt auf der Demo gegen das Insektenschutzgesetz

"Wir wollen Insektenschutz leisten, aber zum Nulltarif können wir das nicht."

Kritik am Gesetz

Neben Bauern hatten auch Landwirtschaftsminister aus mehreren Ländern massive Bedenken gegen das von Bundesumweltministerin Svenja Schulze (SPD) vorgelegte Gesetz geäußert. Die Ministerin hatte zu Wochenbeginn gesagt, dieses sei "ein ganz wichtiger Schritt zur Erhaltung der biologischen Vielfalt". Zu der Demo in Gießen hatten der hessische Bauernverband sowie die Initiative "Land schafft Verbindung" in Hessen aufgerufen.

FFH-Reporter Lorenzo Rendón Valencia spricht auf der Demo mit Landwirten

Mehr aus Mittelhessen
Inhalt wird geladen
Top Meldungen
Inhalt wird geladen
Mittelhessen

Zum Anhören Nachrichten, Wetter, Veranstaltungen

nach oben