Nachrichten > Mittelhessen >

Marburger Elisabethmarkt findet doch statt

Stadtfest in Marburger City - Kleinkunst und Stände beim Elisabethmarkt

© FFH

Am Sonntag gibt's in Marburg allerhand zu entdecken.

Am Sonntag (10.10.) findet der Elisabethmarkt in Marburg statt. Die Stadt lädt ein zum Flanieren und Staunen.

Den ganzen Tag über können Familien, Kinder, Jugendliche und alle, die sonst noch Lust haben, in die Marburger Innenstadt kommen. 

Buntes Programm

Verteilt in der Marburger Innenstadt gibt es Stände, Kleinkunst und auch die Geschäfte sind geöffnet. Um das Geschehen in der Innenstadt zu entzerren, treten Künstler und Künstlerinnen an vielen verschiedenen Spots auf. Dabei setzt Jan Röllmann vom Stadt Marketing auf sogenannte Pop-Up-Kunst.

"Wir werden die Leute überraschen"

Jan Röllmann vom Stadt Marketing sieht die Einschränkungen durch Corona positiv.

Wenn wir sonst Programme machen, weiß man dann findet dann diese oder jene Veranstaltung statt. Das werden wir diesmal nicht tun. Wir werden die Leute überraschen. An verschiedensten Punkten. In der Stadt wird immer wieder was aufpoppen. Diese Veranstaltungen, die durch Corona verändert worden sind, ergeben sich manchmal auch Dinge, die sich dann hinterher vielleicht auch weiter fortsetzen lassen

Jetzt doch!

Eigentlich war das Stadtfest schon abgesagt. Das hessische Corona-Kabinett hat Mitte September eine neue Veordung erlassen, die den Elisabethmarkt jetzt doch noch möglich macht. Das hieß aber auch, dass die Stadt nur drei Wochen Zeit hatte für die Organisation. Die Stadt habe so viel wie möglich organisiert, aber durch die kurzfristige Planung kann nicht alles stattfinden, so Röllmann. So fehlen dieses Jahr zum Beispiel der "Sozialmarkt" und der Jahrmarkt.

"Wir freuen uns riesig"

Jan Röllmann möchte den Leuten ein Lächeln aufs Gesicht zaubern.

Bei allem Aufwand, den wir jetzt haben, freuen wir uns unglaublich, dass wir mal wieder dieses Leben in die Stadt bringen können. Ich, glaube wir, werden viele glänzende Augen in den Kindergesichtern und den Familien Gesichtern sehen.

nach oben