Nachrichten > Mittelhessen, Top-Meldungen >

Goethe-Gymnasium in Wetzlar weiht Neubau ein

Neubau für 40 Millionen Euro - Goethe-Gymnasium in Wetzlar wird eröffnet

Heute wird in Wetzlar Schulgeschichte geschrieben, wenn der 40-Millionen-Euro-teure Neubau des Goethegymnasiums eröffnet wird. Schulleiter Carsten Scherließ ist sich dessen sicher, denn: "Es ist ein sensationelles Schulgebäude für Hessens größtes Oberstufengymnasium mit großartigen Schülerinnen und Schülern."

Nach über zwei Jahren Bauzeit wird die neue Goetheschule heute/Dienstag, 26. Okotber, mit einem großen Festprogramm eröffnet. Außerdem gibt es bis Dezember weitere Veranstaltungen mit Musik, Tanz, Theater und Film sowie Hausführungen. Das genaue Programm finden Sie hier

Schulleiter Carsten Scherließ

"Ich freue mich sehr, wie alle die Räume annehmen und für zukünftige Schüler- und Lehrerschaften"

Für mich ist das ein erster Schultag Ich. Bin heute Morgen hergefahren. Wie wird das werden? Hab mich bisschen schicker gemacht als sonst. Habe im Herbst pochen gespürt. Hab mich unglaublich gefreut wahrzunehmen. Wie gerne Schülerinnen und Schüler. Und wie gerne Lehrerin und Lehrer hier dieses Haus betreten haben und mit großer Begeisterung das wahrgenommen haben. Was der Schulträger hier in den letzten Jahren möglich gemacht hat.

Schulleiter Scherließ

"Nach dem Schüler und dem Lehrer ist der Raum der dritte Pädagoge"

Das Wichtigste sind erst einmal die Menschen und wie Menschen miteinander umgehen. Tatsächlich kann man auch in einer Baracke, glaube ich, guten Unterricht erleben. Aber wir werden es hier erfahren, was einen Raum auch sozusagen mit uns macht. Allein das viele Licht. Das in, die er in die Räume Feld, macht etwas mit unserem Gehirn. Das wissen wir auch aus wissenschaftlichen Studien. Von da Aha. Ja, dieses Gebäude und diese Räume sind im Grunde. Die dritten Pädagogen

Schulleiter Carsten Scherließ

"Goethes Garten ist der zentrale Treffpunkt, ein wunderbarer Ort."

Goethes Garten ist ein wunderbarer Ort, mitten in diesem Gebäude. Dort sollen Menschen zusammen kommen, aus der gesamten Schulgemeinde. Es begrüßte es wunderbar ausgestattet und die es vor allen Dingen Licht durchflutet, ein sieben Hundert, vierzig Quadratmeter, großes Dach. Über allem Menschen werden sich dort unglaublich wohlfühlen. Tolle Gespräche führen, Perspektiven ausschauen und auch auf diese Art und Weise voneinander lernen.

Pädagogik und Architektur zusammengedacht

Unsere Schule findet bundesweit schon Beachtung, sagt Scherließ, wir bekommen Anfragen aus ganz Deutschland. Es sei wunderbar, dass die Schulgemeinde bei der Planung eingebunden worden sei. "Wir haben Pädagogik und Architektur zusammengedacht." 

Licht und viel Glas zeichnen den Neubau aus

Die neue Goetheschule zeichnet sich vor allem durch viel Licht aus - das Foyer öffnet sich mit einer breiten Glasfront nach außen und über Goethes Garten spannt sich ein Glasdach von sage und schreibe 760 Quadratmeter Größe.

Die 15-jährige Schülerin Mia

"Ich mag den Eingangsbereich und Goethes Garten besonders"

Hier unten der Eingang, dem finde ich mega schön hier. Gerade wenn die Sonne rein scheint, morgens früh viele Schülerinnen und Schüler auf den Treppen sitzen das schon echt schön. Unnatürlich Goethes Gartenhaus. Also, da kann man nicht viel zu sagen. Es einfach wunderschön. Schönen Blumen. Man kann dort Getränke oder im Wise es kaufen. Man sitzt oft mit Schülern gemeinsam nach Unterricht. Das schon echt schön.

Treppenhäuser nach der Farbenlehre Goethes gestaltet

Jede Ebene der neuen Schule hat ein eigenes Thema - in Ebene 0 befindet sich das Künstlerviertel mit der Aula und einem Bistro, in Ebene 1 können die Schüler es sich in der Mediothek gemütlich machen. Dort sind auch Schulküche und immerhin gleich drei Lehrerzimmer. Auf der Ebene 2 wächst dann Goethes Garten mit dem Schwerpunkt Kultur und Gesellschaft. Und ganz oben in Ebene 3 wird es richtig wissenschaftlich mit dem Mint-Bereich. 22 naturwissenschaftliche Räume mit EDV- und Laborausstattungen für rund 800 000 Euro. Und wer Goethes Farbenlehre drauf hat, der findet sich besonders schnell zurecht - danach sind nämlich die Treppenhäuser gestaltet. 

Größtes Schulprojekt im Lahn-Dill-Kreis

Der Lahn-Dill-Kreis hat den Schulneubau mit zwei weiteren Schulprojekten an der Theodor-Heuss-Schule und der Käthe-Kollwitz-Schule zum größten Schulprojekt verbunden, welches der Lahn-Dill-Kreis je umgesetzt hat. Neben viele technischen Feinheiten, gibt es hier, wovon andere Schulen noch träumen: Glasfaserleitungen und Highspeed-Netzwerke und flächendecken 2,4 bis 5-Gigahrtz WLAN.

Hintergrund

Im Jahr 2019 begannen die Bauarbeiten für das neue Gebäude der Goetheschule. Insgesamt hat der Neubau rund 39 Millionen Euro gekostet. Das Land Hessen unterstützte das Projekt mit 2,78 Millionen Euro. Für die Goethe-Schülerinnen und -Schüler diente die ehemalige Kestnerschule in Wetzlar als Ausweichquartier. Zukünftig können sie ihre Schulzeit auf insgesamt 13.700 Quadratmetern, verteilt auf vier Etagen, in 72 Unterrichtsräumen verbringen.

FFH besucht das neue Goethe-Gymnasium in Wetzlar

Anne Schmidt

Reporterin
Anne Schmidt

nach oben