Nachrichten > Mittelhessen, Top-Meldungen >

Giftige Substanz? Neun Mitarbeiter in Klinik

Kontakt mit giftiger Substanz? - Neun Mitarbeiter aus Waldbrunn in Klinik

© dpa

Symbolbild

In Waldbrunn im Landkreis Limburg-Weilburg hat es einen Vorfall mit einer giftigen Substanz gegeben. Neun Menschen sind deswegen ins Kliniken gebracht worden, zwei Patienten wurden sogar von der Wetzlarer Feuerwehr dekontaminiert. 

Schwindel, Taubheit, Kreislaufzusammenbruch

In einer Firma im Ortsteil Fussing klagten am Vormittag 14 Mitarbeiter über Schwindel, Übelkeit, Taubheitsgefühle und Kreislaufstörungen bis zum Kreislaufzusammenbruch. Vorher waren sie mit einer bislang unbekannten Substanz in Berührung gekommen. Die Polizei spricht deshalb von Vergiftung. 

Feuerwehr dekontaminiert zwei Betroffene vor Klinikum Wetzlar

Das Klinikum Wetzlar rief daraufhin die Feuerwehr zur Hilfe, die mit einem speziellen Wagen anrückte. Zwei Patienten wurden in einem Zelt entkleidet, gereinigt und mit steriler Kleidung dann im Klinikum Wetzlar aufgenommen. Der Wetzlarer Feuerwehrsprecher Sascha Brück sagt auf FFH-Anfrage: "Die Betroffenen waren gehfähig und konnten sich auch selber entkleiden." Entgegen erster Meldungen schwebt kein Patient in Lebensgefahr oder liegt auf einer Intensivstation. 

Kripo hat Ermittlungen aufgenommen

Das Amt für Arbeitsschutz und die Kripo haben die Ermittlungen aufgenommen. Noch ist aber nicht klar, um was für eine Substanz es sich handeln könnte. Hinweise können auch Blutuntersuchungen der eingelieferten Mitarbeiter in den Kliniken geben. 

Anne Schmidt

Reporterin
Anne Schmidt

nach oben