Nachrichten > Mittelhessen >

Corona-Kontrollen in Wetzlar, Herborn und Haiger

Kontrollen im Lahn-Dill-Kreis - Halten sich alle an die Corona-Regeln?

© dpa

Symbolbild

In Bussen, Restaurants und auf dem Weihnachtsmarkt: Ohne Maske und 2G-Nachweis kommt man nicht weit in diesen Tagen. Ob sich alle an die Regeln halten, haben Polizei und Ordnungsamt im Lahn-Dill-Kreis jetzt kontrolliert.

Betreiber und Gäste in Herborn, Wetzlar und Haiger kontrolliert

Polizei und Ordnungsamt waren jetzt in Gastrobetrieben, Spielhallen, Geschäfte, Bussen und Weihnachtsmärkten unterwegs und haben die Menschen dort genau unter die Lupe genommen. Sie wollten gucken, ob Betreiber, Gäste und Insassen sich an die aktuellen Corona-Bestimmungen halten. In Wetzlar wurden rund 100 Menschen kontrolliert. Laut Polizei sind dabei insgesamt 14 Verstöße gegen das Infektionsschutzgesetz festgestellt worden. Zudem stellten die Ordnungskräfte zwei Impfpässe sicher. Bei ihnen besteht der Verdacht, dass die gefälscht sind.

Kontrollen auch bei Friseuren und Fitnessstudios

In Herborn sind unter anderem fast 40 Gastrobetriebe, Anbieter körpernaher Dienstleistungen und ein Fitnessstudio kontrolliert worden. Bei etwa 250 kontrollierten Personen traf die Polizei zwei Mitarbeiter an, die keinen Testnachweis vorzeigen konnten und in zwei Betrieben fehlten die erforderlichen Nachverfolgungslisten, teilt die Polizei am heutigen Donnerstag mit. In Haiger waren die Ordnungsbeamten außerdem auch bei Einzelhändlern und Friseuren. Bei der Kontrolle von rund 200 Menschen stellten sie sieben Verstöße wegen fehlender Impfnachweise sowie gegen die Maskenpflicht fest.

Polizei und Ordnungsämter werden auch in Zukunft die Einhaltung der Corona-Bestimmungen im öffentlichen Raum kontrollieren, teilt die Polizei abschließend mit.

Dominique Bundt

Reporterin
Dominique Bundt

nach oben