Nachrichten > Mittelhessen >

Mutmaßlicher Messerangreifer aus Dillenburg in U-Haft

Nach Streit in Dillenburg - Mutmaßlicher Messerangreifer in U-Haft

Mutmaßlicher Messer-Angreifer in Dillenburg sitzt jetzt in U-Haft
© dpa

Mutmaßlicher Messer-Angreifer in Dillenburg sitzt jetzt in U-Haft (Symbolbild).

Ein mutmaßlicher Messerangreifer aus Dillenburg sitzt in U-Haft: Sein Opfer hatte großes Glück und überlebte am Wochenende die Attacke.

Der 34-Jährige, ebenfalls aus Dillenburg, erlitt mehrere Stichwunden. Der Attacke war vermutlich ein Streit voraus gegangen, heißt es von Polizei und Staatsanwaltschaft.

Täter sticht mehrfach auf Opfer ein

Der mutmaßliche Angreifer und sein Opfer haben nach ersten Erkenntnissen zusammen an einer Unterführung mit einer Gruppe Alkohol getrunken, dann soll es zum Streit gekommen sein. Plötzlich soll der 33-jährige Dillenburger mehrfach mit dem Messer auf den 34 Jahre alten Mann eingestochen haben. 

Messer trifft fast die Halsschlagader

Ein Stich soll nur knapp die Halsschlagader des Opfers verfehlt haben, teilen die Staatsanwaltschaft Wetzlar und die Polizeidirektion Lahn-Dill heute mit. Der Mann wird schwerverletzt in einem Krankenhaus behandelt. Wenig später kann die Polizei den dringend tatverdächtigen Angreifer festnehmen. Gegen ihn wird nun wegen möglichen versuchten Mordes ermittelt. Er sitzt in Untersuchungshaft.

 

Streiks bei der HLB Zug-Ausfälle zwischen Siegen & Dillenburg

Streik bei der Hessischen Landesbahn: Bahnpendler zwischen Dillenburg und Siegen…

Dominique Bundt

Reporterin
Dominique Bundt

nach oben