Nachrichten > Mittelhessen, Top-Meldungen >

14-Jähriger in Wetzlar in U-Haft nach Raubüberfällen und Erpressung

Faustschläge, Erpressung, Raub - 14-Jähriger Wetzlarer muss in U-Haft

© dpa

Die Polizei Wetzlar bittet mögliche weitere Opfer sich zu melden.

Wegen Raubüberfällen, Körperverletzung und Erpressung hat die Polizei zwei Jugendliche in Wetzlar festgenommen. Der jüngere der beiden, ein 14-Jähriger, befindet sich in U-Haft, so die Staatsanwaltschaft. Die Polizei geht von weiteren Überfällen aus und bittet Opfer, sich zu melden. 

Brutale Vorgehensweise mit Faustschlägen und Klappmesser

Denn der Wetzlarer, so die Staatsanwaltschaft, sei bei seinen Taten teilweise brutal gegen seine Opfer vorgegangen und habe sie unter Androhung von Gewalt massiv eingeschüchtert. Die Ermittlungsbehörden gehen deshalb davon aus, dass weitere Opfer aus Angst bisher keine Anzeigen bei der Polizei erstattet hätten.

Ein Opfer wird in Hüfte gestochen und erleidet eine Gehirnerschütterung

Anfang Mai diesen Jahres soll der Wetzlarer mit seinem 15-jährigen Komplizen einen Schüler auf dem Radweg zwischen Bahnhof und Forum angegriffen haben, um die Jacke und die Sportschuhe des Opfers zu rauben. Der 14-Jährige habe das Opfer geschlagen und mit einem Klappmesser in dessen Hüfte gestochen. Letztlich hätten sie dem Jugendlichen die Jacke vom Körper gerissen. Das Opfer trug laut Polizei Blutergüsse, eine Gehirnerschütterung sowie eine leichte Schnittverletzung davon.

Räuberische Erpressung und Körperverletzung

Mitte Mai soll der Jugendliche auf der Rückseite des Forums zwei 14-jährige Jugendliche mit Faustschlägen ins Gesicht angegriffen haben. Aus Angst vor weiteren Schlägen übergab ein Jugendlicher seine Sportschuhe an den Wetzlarer.

Der 15-Jährige Komplize ist wieder auf freiem Fuß

Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Wetzlar erließ das Amtsgericht Wetzlar unter anderem wegen des Verdachts des schweren Raubes, der räuberischen Erpressung sowie wegen Körperverletzungsdelikten Haftbefehl gegen den 14-Jährigen. Sein 15-jähriger Komplize wurde vorläufig festgenommen, ist aber wieder auf freiem Fuß.

Weitere Opfer sollen sich melden

Möglicherweise gibt es weitere Opfer, so die Staatsanwaltschaft, da der 14-Jährige Drohkulissen aufgebaut habe. Sie sollen sich bitte bei der Kriminalpolizei in Wetzlar unter 06441/ 9180 melden.

Das könnte Sie auch interessieren

 

Opfer war auf Krücken unterwegs Kinder und Jugendliche rauben Mann aus

In Bad Orb sollen drei Kinder, bzw. Jugendliche einen Mann auf Krücken…

Anne Schmidt

Reporterin
Anne Schmidt

nach oben