Nachrichten > Mittelhessen >

Herborn: Wilde Verfolgungsfahrt mit 16-jährigem Rollerfahrer

Verfolgungsfahrt in Herborn - Bodycam filmt halsbrecherische Flucht

Wilde Verfolgungsfahrt von Herborn nach Dillenburg
© dpa

Ein 16-Jähriger ohne Führerschein leistet sich eine Verfolgungsfahrt mit der Polizei in Herborn (Symbolbild).

Wilde Verfolgungsfahrt zwischen Herborn und Dillenburg: Die hat sich ein 16 Jahre alter Rollerfahrer ohne Führerschein am Sonntag mit der Herborner Polizei geleistet. Die Beamten nahmen den Jugendlichen schließlich wegen einem versuchten Tötungsdelikt fest.

Eine Streife wollte den 16-jährigen Biker in Herborn kontrollieren. Dieser hat aber laut Polizei das Blaulicht ignoriert, ordentlich aufs Gas getreten und überfuhr mehrere rote Ampeln.

Rollerfahrer aus Herborn mit Vollgas unterwegs

Mit bis zu 85 km/h war der Jugendliche auf seinem Roller unterwegs, nachdem er die Polizeistreife bemerkt hatte. Die Verfolgungsfahrt  führte die Streife bis nach Dillenburg. Der Jugendliche aus Herborn raste dabei waghalsig durch Kreisel, über Radwege und rote Ampeln, hieß es von der Polizei heute.

Verfolgungsjagd führt bis nach Dillenburg

In Dillenburg verloren die Ordnungshüter den Biker kurzzeitig aus den Augen. Doch bereits wenig später kam ihnen der Jugendliche zu Fuß mit dem Helm in der Hand entgegen. Als er die Streife entdeckte, habe er sofort wieder Reißaus genommen und rannte über einen Trampelpfad davon. Ein Polizist folgte ihm zu Fuß.

Bodycam zeichnet versuchtes Tötungsdelikt auf

Offensichtlich hatte der junge Mann aus Herborn seinen Roller im Gebüsch versteckt. Blitzschnell startete er ihn und fuhr den Angaben zufolge mit zunehmender Geschwindigkeit direkt auf den Polizisten zu. Der konnte noch geistesgegenwärtig zur Seite springen und den Zusammenstoß mit dem Roller verhindern. Die Bodycam des Polizisten hat den Vorfall gefilmt, eine Bereitschaftsstaatsanwältin stufte den Vorfall als ein versuchtes Tötungsdelikt ein.

16-Jähriger hatte keinen Führerschein

Der Polizist habe dem Biker einen Stoß versetzt, sodass er letztlich zu Boden stürzte und festgenommen werden konnte. Der 16-Jährige hatte keinen Führerschein, sein Roller war getunt und konnte so deutlich schneller fahren als es erlaubt ist. Der Jugendliche wurde letztlich zu seiner Mutter gebracht.

Dominique Bundt

Reporterin
Dominique Bundt

Auch interessant
Auch interessant
  Prominente Französinnen schneiden sich aus Solidarität mit Iranerinnen Haare ab

Aus Solidarität mit den gegen Repressionen demonstrierenden Frauen und Mädchen…

    Ungewöhnlich hohe Beute Diebe klauen 23 E-Bikes in Weiterstadt

Wie die Polizei meldete, sollen Einbrecher zwischen Samstag (1.10.) und Dienstag…

    Polizei vermutet Brandstiftung Dachstuhlbrand in Nidderau

In Nidderau ist am frühen Morgen bei einem Brand in einem Wohn- und…

nach oben