Nachrichten > Mittelhessen >

Gießener Bahnhof: Polizisten angegriffen

Tumulte am Gießener Bahnhof - Polizisten angegriffen

© dpa

Symbolbild

Bei einer Verkehrskontrolle in Gießen haben junge Männer eine Polizeistreife angegriffen. Die Beamten seien am Sonntagmorgen von einer fünfköpfigen Gruppe attackiert worden, teilte die Polizei mit. Erst nachdem sieben weitere Streifenwagen vor Ort waren, habe sich die Lage beruhigt. Nach Angaben der Polizei hatten zwei Beamte ein Auto gestoppt, um es zu kontrollieren. Die unbeteiligten Männer im Alter zwischen 16 und 25 Jahren seien dann dazwischen gegangen, hätten sich aggressiv verhalten und versucht, die Beamten anzugreifen.

Landfriedensbruch

Die Polizisten mussten sich demnach mit Pfefferspray und einem Schlagstock zur Wehr setzen. Mit Hilfe der hinzugerufenen Streifen konnten die Verdächtigen, von denen drei leicht verletzt wurden, vorübergehend festgenommen werden. Den ersten Erkenntnissen zufolge kannten sie die kontrollierten Personen nicht. Vermutlich filmte die Gruppe das Geschehen mit einem Handy. Die Polizei ermittelt nun wegen Landfriedensbruchs, Widerstandes und versuchter gefährlicher Körperverletzung.

Miriam Bott

Reporter:
Miriam Bott

nach oben