Nachrichten > Mittelhessen, Rhein-Main, Top-Meldungen >

Margarethenhof: Keine Brandstiftung

Brand auf dem Margarethenhof - Technischer Defekt hat Feuer ausgelöst

Nach dem Brand auf dem Margarethenhof in der Wetterau, der mutmaßlich durch einen technischen Defekt verursacht wurde, hat die Polizei die Ermittlungen vorerst eingestellt. Das sagte ein Sprecher am Donnerstag.

Keine Hinweise auf Brandstiftung

Am Mittwochnachmittag hatten die Ermittler mitgeteilt, dass nach ihren Erkenntnissen keine Hinweise auf Brandstiftung vorlägen und ein technischer Defekt das Feuer ausgelöst habe. Dieser gehe aber nicht auf die Photovoltaikanlage auf dem Hof zurück.

5.000 Tiere verendet

Bei dem Feuer in Karben-Kloppenheim waren am vergangenen Freitag (02.) etwa 5.000 Tiere verendet, zwei Ställe bis auf die Grundmauern niedergebrannt. Etwa 500 Hühner konnten noch rechtzeitig ins Freie gelassen und so gerettet werden. Die Höhe des Schadens dürfte nach Schätzungen der Polizei im hohen sechsstelligen Bereich liegen.

FFH-Augenzeuge Stefan Bürner schickt dieses Video.

Feuerwehren aus der ganzen Wetterau waren mit der Brandlöschung beschäftigt, sie hatten nach etwa einer Stunde die Flammen unter Kontrolle. Der Margarethenhof war der letzte Hühnerhof dieser Art im Rhein-Main-Gebiet. 

Die Situation aus der Luft

Löscharbeiten auf dem Margarethenhof

© HIT RADIO FFH
nach oben