Nachrichten > Mittelhessen >

Gießener Lahnfenster startet in die neue Saison

Gießener Lahnfenster - Am Unter-Wasser-Fenster Fische beobachten

© Regierungspräsidium Gießen

Blick vom gegenüberliegenden Ufer der Lahn auf das Lahnfenster (unten).

Frühlingsgefühle überall – auch die Fische kommen so langsam in Flirtlaune und machen sich auf den Weg zu ihren Laichplätzen. Damit stehen die Chancen gut, sie durch das Lahnfenster Hessen in Gießen zu sehen. Am Freitag (22.) startet es in die neue Saison.

Unter Wasser Fische beobachten

Das Lahnfenster ist eine Art Mini-Fisch-Museum mit einem Fenster unter Wasser. Mit etwas Glück schwimmen dort Aale, Hechte oder auch mal ein Schwarm Rotaugen vorbei. Dieses Jahr neu sind „die Geschichten von Opa Otto", der mit seinen Enkeln an der Lahn spazieren geht.

Ursula Rock betreut das Lahnfenster und erklärt die "Geschichten von Opa Otto"

Gießener Lahnfenster startet in die neue Saison

Abspielen
0:00
© FFH

Experimente für Schüler

Letztes Jahr schauten knapp 17.000 Besucher bei den Fischen vorbei, unter anderem viele Schulklassen. Neben den Führungen können Schüler jetzt auch mit dem neuen "Laborkoffer" tüfteln, um mehr über die Lahn zu lernen. 

© Regierungspräsidium Gießen

Die Aussichtsplattform des Lahnfensters ist immer offen. 

Freitags bis sonntags offen

Wer außerhalb der Öffnungszeiten kommt, den erwartet die Aussichtsplattform mit Touch-Kiosk. Wer durch die Scheiben des Lahnfensters in den Fluss blicken möchte, kommt freitags zwischen 15 und 19 Uhr oder am Wochenende zwischen 13 und 18 Uhr vorbei. 

Miriam Bott

Reporter:
Miriam Bott

nach oben