Nachrichten > Mittelhessen >

Waffenarsenal in der Wohnung: Bewährungsstrafe

Waffenarsenal in der Wohnung - 35-Jähriger aus Staufenberg verurteilt

© dpa

Symbolbild

Ein 35-Jähriger soll in seiner Wohnung in Staufenberg ein ganzes Waffenarsenal gelagert haben. Nun hat das Amtsgericht Gießen ihn wegen des Verstoßes gegen das Waffen- und das Sprengstoffgesetz zu einer Bewährungsstrafe von 14 Monaten verurteilt. Das berichtet die Gießener Allgemeine Zeitung.

Waffenarsenal in der Wohnung 

Bei einer Wohnungsdurchsuchung im März hatte die Polizei in der Wohnung des Mannes unter anderem selbst gebaute Schusswaffen und einen Flammenwerfer, Munition und gefährliche Chemikalien gefunden. Der Mann war der Polizei bereits wegen anderer Straftaten bekannt. Einen politischen Hintergrund hatte die Polizei direkt nach der Durchsuchung der Wohnung ausgeschlossen. Der 35-Jährige sagte, er habe eine besondere Leidenschaft für Waffen. 

Großer Aufruhr im Ort

Der Fall hatte im Ortsteil Mainzlar für großes Aufsehen gesorgt: Während die Polizei die gefährlichen Stoffe barg, mussten zahlreiche Anwohner ihre Wohnungen verlassen. 

Miriam Bott

Reporter:
Miriam Bott

nach oben