Nachrichten > Mittelhessen >

Tour der Hoffnung führt von Gießen nach Bonn

Tour der Hoffnung im August - Für den guten Zweck von Gießen nach Bonn

© FFH

Die Organisatoren-Riege bei der Vorstellung der Strecke. Petra Behle (2. von links) ist Schirmherrin.

In knapp drei Monaten ist es wieder soweit: Die Tour der Hoffnung startet in Gießen. Knapp 200 bekannte Sportler, Politiker und Ärzte radeln dann zugunsten krebskranker Kinder zu verschiedenen Firmen und sammeln Spenden.

2.500 Höhenmeter erwarten die Radler

Am Mittwoch haben die Organisatoren die Strecke vorgestellt: Sie führt auf einer Gesamtlänge von 371 Kilometern von Gießen unter anderem über Siegen und Köln bis nach Bonn. Dabei müssen die Radfahrer 2.500 Höhenmeter bewältigen.

Tour der Hoffnung führt von Gießen nach Bonn

Schirmherrin Petra Behle am FFH-Mikro

Die Ex-Biathletin kann die Strecke nicht schocken.

© FFH

Viele Promis mit dabei

Sicher mit dabei sind nach Angaben der Organisatoren dieses Jahr wieder Fernsehmoderator Johannes B. Kerner und Ex-Profi-Boxer Henry Maske. Mehr wollen sie noch nicht verraten. Die viertägige Tour der Hoffnung startet am 14. August. 2018 kamen dabei über zwei Millionen Euro Spenden zusammen. 

Miriam Bott

Reporter:
Miriam Bott

nach oben