Nachrichten > Mittelhessen, Top-Meldungen >

Kinder werden nach Brand in Kita wieder betreut

Kitabrand in Heuchelheim - Kinder werden jetzt wieder betreut

Nach dem verheerenden Brand im Kindergarten Rappelkiste in Heuchelheim können die 140 Kinder jetzt wieder betreut werden. Sie werden zum größten Teil auf die anderen Kindergärten in der Gemeinde verteilt, drei Gruppen müssen aber in den Ortsteil Kinzenbach ausquartiert werden - hier steht unter anderem noch eine alte Kita leer. Die letzten zwei Tage mussten die Kinder zuhause betreut werden.

"Nur eine Übergangslösung"

Heuchelheims Bürgermeister Lars Burkhard Steinz ist froh, dass der Betrieb erst einmal weiterlaufen kann. Er sagt uns aber auch: "Das kann nur eine Übergangslösung sein." Bis ein Neubau steht gehen Jahre ins Land, es werden also jetzt Lösungen gesucht, die auch längerfristig funktionieren.

Spendenkonto eingerichtet

Aus der Bevölkerung kommt eine große Welle der Hilfsbereitschaft sagt der Bürgermeister, wer Geld spenden möchte kann das unter dem Verwendungszweck „Spende Rappelkiste“, IBAN: DE79 5136 1021 0100 0490 00, tun. Natürlich war der Kindergarten auch versichert, in welcher Höhe aber letzten Endes Geld ausgezahlt wird, ist bisher noch nicht klar. 

Bürgermeister Lars Burkhard Steinz

Kinder werden nach Brand in Kita wieder betreut

Schnell wieder auf die Beine kommen

© FFH

Brennende Mülltonne offenbar Ursache für Brand

Experten der Kriminalpolizei berichten, dass der Brand offenbar von einer Mülltonne ausging. Von der Mülltonne aus griffen die Flammen offenbar erst auf eine hölzerne Bank und anschließend auf den Kindergarten über. Noch immer stehe der Verdacht der Brandstiftung im Raum, es könne aber auch sein, dass sich das Feuer durch Fahrlässigkeit entzündet hat und gar keine Absicht dahinter steckt, so eine Sprecherin. Aktuell gilt die Bitte, das Gebäude nicht zu betreten, da toxische und krebserregende Stoffe in der Luft sein können.

Nachbargebäude "Sonnenhaus" unversehrt

Bei dem Brand war die "Rappelkiste" total zerstört worden. Das Nachbargebäude "Sonnenhaus" ist laut der Gemeinde aber unversehrt. Hier würde die Kinderbetreuung auch weiterhin stattfinden. Bei dem Brand am Pfingstmontag war laut Polizei ein Schaden in Millionenhöhe entstanden. 

Die Leiterin der Kindergärten in Heuchelheim Michaela Bellof im FFH-Gespräch

Kinder werden nach Brand in Kita wieder betreut

So hat sie den Brand erlebt

© FFH
nach oben