Nachrichten > Mittelhessen >

"Geheimes" Kuchenparadies in Pohlheim

Frankfurter Kranz & Sachertorte - "Geheimes" Kuchenparadies in Pohlheim

Frankfurter Kranz, Schokotarte, Bienenstich, Trüffeltorte, Himbeertorte, Schwimmbadtorte, Rübli-Kuchen... diese und viele weitere Leckereien gibt es jedes Wochenende in Pohlheim zu kaufen - in einem fast "geheimen" Kuchenladen, von dem viele Pohlheimer nichts wissen.

Besitzerin Katja Buchner setzt nämlich seit 18 Jahren rein auf Mundpropaganda, Werbung für ihren Laden macht sie nicht, an der Tür weist kein Schild auf das Süßigkeiten-Paradies hin - nur Eingeweihte finden den Laden im Ortsteil Watzenborn-Steinberg. Die 44-Jährige arbeitet in Teilzeit als Bürokauffrau in Gießen und backt jede Woche nebenbei etwa 20 Kuchen und Torten, die sie am Wochenende dann verkauft.

Laden soll Hobby bleiben

Die Entscheidung, keine Werbung zu machen, hat sie damals mit ihrem Mann zusammen bewusst getroffen: Sie betrachtet den Laden eher als Hobby, als als Arbeit und wollte das von Anfang an so beibehalten. Der Laden sollte nicht so groß werden, dass er zur Haupteinnahmequelle der Familie wird. Denn Selbstständigkeit hätte auch bedeutet, dass sie sich nicht so viel um ihre Kinder kümmern kann, sagt Katja Buchner im FFH-Gespräch. 

Professionelle Backstube zuhause im Keller

Donnerstags und freitags nach der Arbeit macht sie eine kurze Pause und geht dann ein Stockwerk tiefer in ihrem Einfamilienhaus, in dem sie mit ihrem Mann und ihren beiden Kindern wohnt. Unten im Keller hat sie eine professionelle Backstube eingerichtet, in der sie viele Stunden verbringt - auch mal bis nach Mitternacht, sagt Katja Buchner. 

Katja Buchner über ihre Kuchen & Torten

"Wir backen ganz ohne Fertigprodukte."

© FFH
© Katja Buchner

Diese Törtchen sind bei den Kunden besonders beliebt. Als unsere Reporterin eine Stunde nach der Öffnung des Ladens dort war, waren sie fast restlos ausverkauft. 

Fünf Stunden pro Wochenende offen

Samstags und sonntags verkauft Katja Buchner ihre Kuchen, Torten und Törtchen für 1,80 Euro bis 2 Euro pro Stück in einem von außen ganz unscheinbaren Laden in einem Eckhaus, in dem früher ein Metzger war. Der Laden ist im Ortsteil Watzenborn-Steinberg am Kreuzplatz. Offen ist er immer samstags von 11 bis 14 Uhr und sonntags von 14 bis 16 Uhr. Tipp von unserer Redakteurin: Früh kommen lohnt sich! 

Miriam Bott

Reporter
Miriam Bott

nach oben