Nachrichten > Mittelhessen, Top-Meldungen >

Mann schießt auf Linienbusse im Lahn-Dill-Kreis

43-Jähriger in U-Haft - Schüsse auf Busse im Lahn-Dill-Kreis

© dpa

Symbolbild

Im Lahn-Dill-Kreis hat die Polizei einen Mann verhaftet, weil er auf zwei Linienbusse geschossen haben soll. Zum Glück durchbrachen die Projektile aber nicht die Fensterscheiben. In einem Busse saßen Schüler. Der 43-jährige Tatverdächtige sitzt nun wegen des Verdachts auf versuchte Tötung in U-Haft. Die Polizei geht davon aus, dass er einem Konkurrenten schaden wollte.

Busunternehmer meldete sich bei der Polizei

Am späten Dienstagnachmittag meldete sich ein Busunternehmer bei der Herborner Polizei. Die Scheiben zweier Busse wiesen Beschädigungen auf, die offensichtlich von Schüssen herrührten. Die Fahrer erklärten der Polizei, sie seien aus einem entgegenkommenden Auto beschossen worden. Einer der Busse war bei der Schussattacke leer, in dem anderen Bus saßen zur Tatzeit neben dem Fahrer auch Schüler.

Tatverdächtiger besitzt legale Schusswaffen

Über das Tatfahrzeug ermittelte die Polizei einen 43-jährigen Mann, der im Landkreis Gießen lebt, und durchsuchte seine Wohnung und seine Arbeitsstelle. Sie fand Schusswaffen, die der dringend Tatverdächtige legal besitzt, Bekleidungsstücke, Datenträger sowie das mögliche Tatfahrzeug. Die kriminaltechnischen Untersuchungen und Auswertungen dauern derzeit noch an.

Anne Schmidt

Reporterin
Anne Schmidt

Mehr aus Mittelhessen
Inhalt wird geladen
Top Meldungen
Inhalt wird geladen
Mittelhessen

Zum Anhören Nachrichten, Wetter, Veranstaltungen

1:05
Mittelhessen-News
0:30
Mittelhessen-Wetter
1:15
Veranstaltungs-Tipps
nach oben