Nachrichten > Nordhessen, Magazin >

Welches Gemüse kann ich jetzt aussäen?

Was kann ich schon jetzt säen? - Tipps von Garten-Bloggerin Marie

FFH-Reporter Marcel Ruge hat Garten-Bloggerin Marie Diederich von "Wurzelwerk" besucht. 

In ihrem Blog Wurzelwerk schreibt Marie Diederich über alles rund um die Themen Selbstversorungung und ein einfaches und erfülltes Leben im Einklang mit der Natur. FFH-Reporter Marcel Ruge hat die Garten-Bloggerin in einem ihrer Gärten in Witzenhausen besucht und durfte viel über Selbstversorgung und das Gärtnern lernen. Wichtige Frage: Was kann ich denn jetzt schon aussäen, damit ich in ein paar Monaten Gemüse aus dem eigenen Garten ernten kann? 

Marie ist Mutter eines 7-jährigen Sohnes, studiert okölogische Landwirtschaft und besitzt mittlerweile mehr als 300qm2 Ackerfläche, hat zudem Hühner und Ziegen. Nebenbei versorgt sie noch die Leser ihres Blogs mehrmals wöchentlich mit neuen Artikeln, Youtube-Videos und Facebook- und Pinteresteinträgen. Dort erklärt sie die Grundlagen des Gemüse- und Pflanzenanbaus, gibt Anregungen und Inspiration für ein einfaches Leben in der Selbstversorgung.

Ihr Ziel ist es dabei nicht, eine hundertprozentige Selbstversorgung zu erreichen. Viel mehr versucht sie, an vielen Orten kleinstrukturierte Netzwerke zur regionalen Versorgung entstehen zu lassen und das Bewusstsein für Nahrung, Mensch und Tier zurückzugewinnen. Hierfür stellt sie übrigens nicht nur Lebensmittel selbst her, sondern auch Kleidungsstücke und Alltagsgegenstände. 

Womit startet man als Garten-Anfänger?

FFH-Reporter Marcel Ruger wollte wissen, mit welchem Gemüse man am besten startet, wenn man zuvor noch nie selbst Gemüse angebaut hat. "Es gibt so ein paar Selbstläufer in der Gemüsewelt. Dazu zählen Radieschen, Knoblauch, Zucchini, Salat oder Mangold. Die lassen sich auch ganz einfach als kompletter Anfänger anbauen", erklärt Marie. Von Rot- und Grünkohl sollte man dagegen lieber die Finger lassen - für diese Gemüsesorten braucht es ein bisschen mehr Erfahrung. 

Frühjahrsgemüse noch nicht aussäen

Obwohl die Temperaturen sich derzeit absolut nach Frühling anfühlen, rät die Garten-Bloggerin davon ab, schon Frühjahrsgemüse wie Tomaten anzubauen. Es soll noch einmal kühler werden und das würden Tomaten, Auberginen oder Paprika nicht überleben. Wer jetzt trotzdem Lust bekommen hat, mit dem Gärtnern anzufangen, sollte es mit Lauch, Möhren oder Wirsing versuchen. Diese Sorten sind sehr robust und überstehen auch die kälteren Tage. 

nach oben