Nachrichten > Nordhessen >

Helsa: Kröten haben Freibad übernommen

Freibad Helsa - Kröten übernehmen Schwimmbecken

Bad geschlossen, trübes grünes Wasser und trotzdem wird im Freibad in Helsa jede Menge geschwommen. Die erzwungene Corona-Pause haben nämlich einige Erdkröten genutzt und das Becken des Bades zur Amphibien-Kinderstube umfunktioniert.

Tiere bekommen Unterstützung

Normalerweise würde man den Nachwuchs der Kröten einfach wegspülen, doch die Tiere haben Glück. Nicht nur, dass durch den Ausfall der Schwimmsaison genug Zeit für die Kaulquappen bleibt, um zu echten Kröten heranzuwachsen. Der Vorsitzende des Freibad-Fördervereins Matthias Pengel ist auch noch echter Amphibienfreund. Um den Kröten den Weg aus dem Becken zu erleichtern, hat er eine Rampe gebaut. Außerdem ist er fast täglich da, um einzelne Tiere per Hand aus dem Wasser zu holen. 

Ein Problem bleibt

Problem allerdings: die Tiere kommen im nächsten Jahr zurück zu dem Gewässer, in dem sie geboren wurden. Deswegen soll jetzt ein Amphibienzaun aufgestellt werden. Übrigens, das Freibad ist am Donnerstag auch Thema im Gemeindeparlament, es soll um künftige Sanierungen gehen.

FFH-Reporter Nicolas Frühling berichtet aus dem Freibad in Helsa

© HIT RADIO FFH
nach oben