Nachrichten > Nordhessen >

Zwölf Autos im Werra-Meißner-Kreis aufgebrochen

Serie im Werra-Meißner-Kreis - Zwölf Autos in einer Nacht aufgebrochen

© dpa

Symbolbild

In Werra-Meißner-Kreis sind in der Nacht zum Freitag mindestens zwölf Autos aufgebrochen worden. Dabei wurden unter anderem Bargeld und Werkzeug geklaut. Betroffen waren der Witzenhäuser Ortsteil Ermschwerd sowie der Eschweger Ortsteil Eltmannshausen.

Sieben Autos in Ermschwerd aufgebrochen

Nach bisherigen Ermittlungen wurden insgesamt sieben Autos in Ermschwerd aufgebrochen. Diese standen in den Straßen "Am Hagelholz", "Am Burgberg", im Rodebergsweg und in der Straße "Hinter den Höfen". In den meisten Fällen wurde nur Bargeld geklaut. In einem Fall wurden aus einem Ford Transit Baumaschinen gestohlen. 

Fünf Aufbrüche in Eltmannshausen

In Eltmannshausen wurden laut Polizei mittlerweile fünf Auto-Aufbrüche angezeigt - im Bereich der Wohrastraße, der Straße "Schulrain", der Abteröder Straße, "Im Oberland" und der Kanalstraße. Bei den Fahrzeugen wurden die Seitenscheiben eingeschlagen und Wertsachen sowie Bargeld entwendet. 

Polizei hofft auf Zeugenhinweise

Die Polizei sucht jetzt nach den Tätern und hofft auf Zeugenhinweise. Wer etwas Verdächtiges bemerkt hat, kann sich bei den Polizeistationen in Witzenhausen unter der Rufnummer 05542/93040 oder in Eschwege unter der Rufnummer 056512/9250 melden. 

Madleen Khazim

Reporterin
Madleen Khazim

nach oben