Nachrichten > Nordhessen >

Fuldabrück: Polizei fasst Brandstifter

Feuer in Fuldabrück & Guxhagen - Polizei fasst mutmaßlichen Brandstifter

© dpa

Symbolbild

Die Polizei hat in Fuldabrück (Kreis Kassel) einen mutmaßlichen Brandstifter gefasst. Der 63-Jährige soll Dienstag am frühen Morgen zwei Brände an Wohnhäusern gelegt haben – in einem Fall wurden dabei auch zwei Menschen durch Rauchgas leicht verletzt.

In einem Fall 300.000 Euro Schaden

Im Abstand von wenigen Minuten geht am Dienstagmorgen der Alarm bei der Feuerwehr. In Fuldabrück-Dörnhagen stand zuerst ein Reihenhaus in Flammen. 300.000 Euro beträgt hier der Schaden. Ein Bewohner des Hauses und eine Nachbarin werden zudem verletzt, sie atmen Rauchgas ein. Kurz darauf brennt im benachbarten Guxhagen (Schwalm-Eder-Kreis) ein Benzinkanister vor einer Haustür. Hier bliebt der Schaden gering.

Täter und Opfer kannten sich

Beweismittel und Zeugenhinweise bringen die Ermittler schnell auf die Spur eines 63-Jährigen. Am Abend steht das SEK vor der Tür. "Das Motiv ist noch unklar", sagt ein Sprecher der Staatsanwaltschaft zu FFH. Der Tatverdächtige soll die Opfer aber persönlich gekannt haben.

Mehr zum Thema

Inhalt wird geladen
Marcel Ruge

Reporter
Marcel Ruge

nach oben