Nachrichten > Nordhessen >

59-Jähriger liegt tot in Wohnung - Sohn in U-Haft

59-Jähriger tot aufgefunden - Sohn sitzt wegen Totschlags in U-Haft

© dpa

Symbolbild

Nachdem ein 59 Jahre alter Mann am Mittwoch nach einem Feuer tot in seiner Wohnung in Göttingen gefunden wurde, steht sein 27 Jahre alter Sohn unter Tatverdacht. Er soll seinen Vater getötet haben, heißt es in einer gemeinsamen Mitteilung von Polizei und Staatsanwaltschaft.

Massive Gewalteinwirkung gegen Oberkörper

Laut rechtsmedizinischem Untersuchungsergebnis verstarb der 59-Jährige an einer massiven Gewalteinwirkung gegen den Oberkörper. Einzelheiten zur Art der zugefügten Verletzungen nennt die Polizei aus ermittlungstaktischen Gründen nicht.

Polizeibekannter Mann sitzt in U-Haft

Im Zusammenhang mit dem Verbrechen nahm die Polizei am Donnerstagnachmittag den Sohn des Getöteten im Stadtgebiet von Göttingen fest. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Göttingen wurde der dringend Tatverdächtige am Freitag dem Haftrichter vorgeführt. Der erließ U-Haftbefehl gegen den bereits polizeilichen bekannten Göttinger wegen Totschlags.

Motiv im "innerfamiliären Bereich"

Für die weiteren Ermittlungen wurde eine aus 15 Beamten bestehende Mordkommission eingerichtet. Das Motiv der Tat wird nach derzeitigem Stand im innerfamiliären Bereich vermutet.

Marcel Ruge

Reporter
Marcel Ruge

nach oben