Nachrichten > Nordhessen >

Zum ersten Mal: Kinderbuchtage in Kassel

Literaturfestival in Kassel - Erste Ausgabe der Kinderbuchtage beginnt

© dpa

Symbolbild

Die Kinderbuchtage - ein Literaturfestival für Kinder - starten am Donnerstagnachmittag zum ersten Mal überhaupt in Kassel. Bei den Lesungen können Kinder vom 9. bis 12. September die Welt der Literatur für sich entdecken.

Es gibt insgesamt sechs verschiedene Veranstaltungen. Sie richten sich an Kinder ab vier Jahren und sind an mehreren Orten im Kasseler Stadtgebiet verteilt.

Lyrik-Picknick und Bilderbuchkino

Die Auftaktveranstaltung am Donnerstagnachmittag mit "Wissen macht Ah"-Moderator Ralph Caspers ist bereits ausverkauft. Die Nachwuchsleser können sich aber noch auf andere Events freuen, wie ein "Lesical" in einer Baumschule, ein Lyrik-Picknick, ein Bilderbuchkino oder eine Musik-Performance. 

Vom Zuhörer zum Selberleser

Laut Hessischem Kultusministerium hat die Freude am Lesen bei Kindern und Jugendlichen zurzeit deutlich abgenommen. Zudem habe jeder fünfte Jugendliche Probleme damit, einen gelesenen Text zu verstehen. Mit den Kinderbuchtagen wollen die Veranstalter vom Literaturhaus Nordhessen schon so früh wie möglich die Lust am Lesen bei Kindern wecken. Denn wer früh in Berührung mit Literatur komme, werde später sehr wahrscheinlich lesen, sagt Mit-Organisatorin Anna Lischper im FFH-Gespräch.

Organisatorin Lischper: "Geschichten sollen begeistern"

Es gibt noch Karten 

Für einige Veranstaltungen sind noch Karten übrig, andere sind aber auch kostenlos, hier braucht es lediglich eine Anmeldung. Mehr Infos zum Programm gibt es hier.

nach oben