Nachrichten > Nordhessen >

Kassel: Auto und Bahn sind zusammengestoßen

Kleinkind Schwerverletzt - Zusammenstoß von Auto und Straßenbahn

© dpa

Symbolbild

Am heutigen Dienstagmorgen ist es in der Mattenbergstraße zu einem Unfall zwischen Bahn und Auto gekommen. Laut Polizei sind bei dem Zusammenstoß einer Straßenbahn und eines Pkw gegen 9:30 Uhr in der Mattenbergstraße in Kassel sind drei Menschen verletzt worden und ein Schaden von ca. 70.000 Euro entstanden.

Die 32 Jahre alte Fahrerin des Pkw und ihr einjähriger Sohn wurden schwer, aber nicht lebensgefährlich verletzt und anschließend in Kasseler Krankenhäuser gebracht. Der 38 Jahre alte Fahrer der Tram zog sich leichte Verletzungen zu.

Offenbar Rotlicht missachtet

Die 32-Jährige war mit einem VW Tiguan auf der Mattenbergstraße in Richtung Kronenackerstraße unterwegs. Nach derzeitigem Ermittlungsstand heißt es von der Polizei, dass sie offenbar am Bahnübergang das Rotlicht der Lichtzeichenanlage mit Andreaskreuz missachtete. Daraufhin kam es zum Zusammenstoß mit der Tram.

PKW mit Totalschaden - 15 Meter weit mitgeschleift

Der Pkw wurde ca. 15 Meter weit von der Tram  mitgeschleift. An der Straßenbahn war bei dem Unfall ein Schaden im Frontbereich von ca. 10.000 Euro entstanden. Am Tiguan war nach Einschätzung der Beamten ein Totalschaden von ca. 60.000 Euro entstanden. Das Auto musste von der ebenfalls an der Unfallstelle eingesetzten Feuerwehr von den Gleisen gezogen und anschließend abgeschleppt werden.

nach oben